Folgen Sie uns

FMW

Dax: Wo ist die Perspektive? Warum die Aktienmärkte seitwärts laufen – und das eine tolle Nachricht ist..

Warum der Dax nicht recht vom Fleck kommt, über den Beginn einer neuen Politik-Ära – und andere Banalitäten..

Redaktion

Veröffentlicht

am

FMW-Redaktion

Wo bitte schön ist die Perspektive für den Dax? Seit Tagen geht es in einer eher begrenzten Handelsrange seitwärts – ob Draghi oder Yellen spricht und andere Märkte wie Devisen stark volatil sind – nicht so die Aktienmärkte, nicht so vor allem der Dax. Sobald der deutsche Leitindex versucht, sich deutlicher über die 11600er-Marke abzusetzen, bekommt er Höhenangst – aber viel nach unten geht dann auch nicht. Dabei sind die Dinge, die passieren derzeit, ja eigentlich alles andere als langweilig – und dennoch passiert an den Aktienmärkten wenig.

Warum ist das so? Eine Erklärung dafür könnte der Blick auf Stimmmungsindikatoren geben. So zeigt sich etwa, dass die Stimmung der Dax-Investoren vor allem bei den Privatanlegern negativer geworden ist. Die Profis hingegen halten die Trump-Rally an den US-Aktienmärkten für ausgereizt, sind auch vorsichtig beim Dax, übergewichten aber dann doch derzeit europäische Aktien, wie die jüngste Umfrage von Bank of Amerika Merill Lynch gezeigt hat. Mit anderen Worten: man traut der Trump-Rally nicht, kauft aber dennoch europäische Aktien, weil die schlicht billiger sind.

In den USA dagegen Bank-Aktien wie Goldman Sachs seit Verkündung der eigentlich sehr guten Zahlen unter Druck – der US-Banken-Sektor als Hauptprofiteur der Trump-Rally war schlicht total überkauft. Der Dow Jones nun seit fünf Handelstagen in Folge mit Verlusten – aber eben kleinen Verlusten. Man hat umgeschichtet aus den Sektoren, die von Trumps Versprechungen profitierten (US-Banken, Nebenwerte, Transport etc.) hin in Sektoren wie Tech (der Nasdaq100 gestern zwischenzeitlich mit einem neuen Allzeithoch, während der Dow Jones doch schon sehr weit weg ist von der „no brainer-Marke“ 20.000) oder Healthcare. Diese Umschichtungen bedeuten: linke Tasche, rechte Tasche, das Resultat ist dann neutral bis leicht negativ, je nach US-Index.

Nachdem das Sentiment aber deutlich pessimistischer geworden ist (auch bei den amerikanischen Privatinvestoren), stellt sich die Frage: werden die Trump-Rally-Gewinner, die an den US-Märkten bis Weihnachten gut liefen, ab dann aber schwächelten, wieder neu nach oben getrieben? Wenn das passiert, kann die Rally weiter gehen. Und diese Frage wird sich bald entscheiden, wenn derjenige zur Tat schreitet, der gestern gesagt hat, sein Kabinett habe den höchsten IQ in der Politikgeschichte der USA. Raten Sie mal, wer das gewesen sein könnte!

Zum Tagesgeschehen: die Vorgaben aus Asien leicht positiv, nachdem Chinas BIP mit leicher Abweichung nach oben gewürfelt worden ist – da hat jemand vielleicht nicht gemerkt, dass Xi Xinping schon aus Davos abgereist ist und die Notwendigkeit guter Nachrichten daher geringer geworden ist:

Shanghai Composite +0,70%
CSI300 +0,75%
ChiNext +1,99%
Nikkei +0,32%

Und der Dax: Naja, was soll man sagen: es ist einfach alles beim Alten geblieben: dieselben Unterstützunge, dieselben Widerstände. Aber vielleicht ist das ja auch beruhigend: während heute eine neue Politik-Ära beginnt, bleibt wenigstens irgendwas beim Alten!

2 Kommentare

2 Comments

  1. Avatar

    gerd

    20. Januar 2017 10:01 at 10:01

    „… kauft aber dennoch europäische Aktien, weil die schlicht billiger sind.“

    Wie es immer gedreht und gewendet wird.
    Bis vor kurzem waren sie schlichtweg schon sehr teuer.
    aber jetzt steht der DAX ja auch 1000 Punkte höher. Mit jedem Anstieg werden die Dinger billiger.

  2. Avatar

    Peter

    20. Januar 2017 10:04 at 10:04

    Ich tippe heute auf steigende Kurse, seine einflussreichen Freunde (GS & Co) werden ihm wohl nicht die Party versauen.
    Ab nächster Woche wird es spannend …

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Finanznews

Aktienmärkte: Ganz normale Exzesse! Marktgeflüster (Video)

Derzeit herrscht das Gefühl vor, dass die Aktienmärkte nur steigen können. auffallend sind derzeit besonders die Exzesse im Options-Bereich!

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Die Aktienmärkte laufen heute weitgehend seitwärts – aber auffallend sind derzeit besonders die Exzesse vor allem im Optionsbereich, wo die Volumina an Calls (Wetten auf steigende Indizes oder Aktien) ein neues Allzeithoch erreichen. Derzeit herrscht das Gefühl vor, dass die Aktienmärkte nur steigen können. Und historisch geshen waren es solche Gefühlslagen, die besoonders gefährlich waren: wenn alle investiert sind, braucht es nur ein unvorhergesehens Ereignis, das dann zu einer heftigen Korrektur führt. Nach wie vor fehlt dafür ein „Trigger“, aber unverhofft kommt oft. Unterdesesen ist der Euro zwischenzeitlich über die Marke von 1,21 gestiegen – und die EZB dämpft die hohen Erwartungen. Das Risiko auf einen harten Brexit steigt – ist das schon eingepreist?

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen

weiterlesen

Finanznews

Aktienmärkte: Trump blockiert Stimulus! Videoausblick

Trump droht mit einem Veto gegen alle Stimulus-Maßnahmen und eröffnet damit zwei Szenarien, die für die Aktienmärkte beide ungünstig sind!

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Die Aktienmärkte gestern mit einer Rally, die sich dann zum Handelsende hin abschwächte. Nun tritt Donald Trump wieder in Erscheinung: er droht mit einer Blockade (Veto) aller Stimulus-Maßnahmen, wenn nicht die „section 230“ abgeschafft werde – eine Attacke auf die US-Tech-Konzerne (Twitter etc.). Damit spielt der scheidende US-Präsident seine letzte Trumpf-Karte in der „lame duck“-Periode – werden die Aktienmärkte heute darauf reagieren? Die Szenarien, die Trump hier eröffnet, sind beide unschön: entweder es gibt bis zur Amtsübernahme Bidens (20.Januar) keinen weiteren Stimulus – oder die US-Tech-Konzerne werden geschwächt. Gestern die Aktienmärkte stark wegen Geld-Zuflüssen am Monatsanfang, aber nun beginnt bis Mitte Dezember einer saisonal schwache Phase..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen

weiterlesen

Finanznews

Dax schwächer als Wall Street – Rotation vorbei? Marktgeflüster (Video)

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Der Dax ist wieder erkennbar schwächer als die großen Indizes der Wall Street: während der deutsche Leitindex noch nicht einmal den Stand kurz vor dem Corona-Crash erreicht hat, steigen S&P 500 und Nasdaq auf neue Allzeithochs. Bereits gestern liefen die Tech-Werte besser als die „Corona-Verlierer“, die ab 09.November (Meldung von Pfizer) so stark steigen konnten – heute setzt sich dieses Muster weiter fort. Ist die Rotation damit schon wieder vorbei, weil der Glaube an eine schnelle Wiederauferstehung von Value-Aktien schwindet? Der Dax jedenfalls tut sich schwer im Bereich der 13400er-Marke – langsam muß der Ausbruch auf der Oberseite erfolgen, denn was nicht steigt, tendiert dann zu fallen. Ist es der starke Euro, der bremst?

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen

weiterlesen

Anmeldestatus

Meist gelesen 7 Tage