Indizes

Dax – wohin geht die Reise?

Von Christoph Lange

Auch zur Wochenmitte notierte der deutsche Leitindex DAX in der Gewinnzone.
Die israelische Offensive im Gaza-Streifen und der Flugzeugabschuss über der Ostukraine standen auch gestern im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit. Passagiermaschinen meiden den Flughafen in Tel-Aviv, die ersten 40 Opfer der Katastrophe in der Ukraine wurden nach Holland überführt. Heute wird sich entscheiden, ob die EU ihre Sanktionen gegen Russland verschärft. Zwei Drittel der deutschen Spitzenmanager sind dagegen, wie eine Umfrage der Wirtschaftszeitschrift „Capital“ unter 500 Führungskräften ergab.
Nach der Statistikbehörde Eurostat hat sich das Staatsdefizit im Euroraum kaum verändert. Im ersten Quartal 2014 belief sich das öffentliche Defizit im Verhältnis zum BIP im gesamten Euroraum auf 2,7 %.
Konsumentenstimmung im Euroraum hat sich überraschend eingetrübt. Der Indikator fiel um 0,9 auf minus 8,4 Punkte.
Heute stehen im Fokus: HSBC-Einkaufsmanagerindex für verarbeitendes Gewerbe in China, Einkaufmanagerindizes in Deutschland und der EU, sowie Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe, Markit Einkaufsmanagerindex und Neubauverkäufe in den USA.

Der DAX ist positiv in den Mittwochshandel gestartet. Der Kurs konnte 9779 mühelos übersteigen und notierte an 9800 Punkten. Dieser Aufschwung verlor allerdings an Kraft, und der Kurs fiel unter die Marke von 9779 Zählern zurück.
Für den weiteren Anstieg ist es wichtig, dass 9779 zurückerobert wird. 9858 kann dann das nächste Ziel sein.
Bleibt der Kurs unter 9779, sind Notierungen unter 9727 möglich.

 

dax2407



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage