Folgen Sie uns

Indizes

Dax: Wohin geht die Reise? Die Rally als Fata Morgana?

Avatar

Veröffentlicht

am

Der Schock vom März scheint überwunden, dass jedenfalls könnte der flüchtige Blick auf die Charts von Dax und anderen großen Aktienindizes wie dem Dow Jones vermitteln. Doch dieser Schein könnte sich schon bald als trügerisch erweisen. Grundlegend kann man sagen: Geht es der Wirtschaft nicht besonders gut, muss es den Banken nicht automatisch ebenso ergehen. Denn die Finanzindustrie hat mit den Finanzmärkten sowie auch den Zentralbanken gut Freunde, sehr gute Freunde.
Geht es im Gegensatz dazu der Finanzindustrie schlecht, liegt diese extrem auf der Seite, kann die reale Wirtschaft sich diesem Szenario nicht entziehen. Nun könnte man sagen, dass sich Finanzbranche als auch die Wirtschaft, nach der sogenannten Finanzkrise aus dem Jahr 2008, wieder in gutem Fahrwassern bewegt. Doch dieser Schein ist eine echte Fata Morgana!

Der Blick auf den Dax als Kursindex zeigt, dass sich die Wirtschaft in keiner Weise erholt hat. Ganz im Gegenteil bewegt sich der von Dividendenzahlungen befreite Aktienindex auf dem Niveau von 1998!!! Vom Hoch bei 6.266 Zählern aus dem Jahr 2000, bis zum Tief vom März dieses Jahres bei 3.669 Punkten, ergibt sich eine negative Performance von 2,5 Prozent/Jahr.
Damit hat sich die deutsche Wirtschaft in keiner Weise von der Stelle bewegen können; zumindest nicht nach vorn, denn immerhin gibt es auch noch so etwas wie eine Inflationsrate! Und die Aussichten nehmen sich keinesfalls besser aus. Und wieder wird sich der Bankensektor als Bremsklotz oder besser ausgedrückt als Stolperstein erweisen.

Dax: die Lage aus Sicht der Charttechnik

Die positive Entwicklung der zurückliegenden Woche konnte meine jüngste Sichtweise sehr genau nachvollziehen. Verantwortlich hierfür ist natürlich der weitere Zugewinn. Natürlich hält sich die Performance für den Dax in überschaubaren Grenzen, sodass Anflüge von Euphorie völlig fehl am Platz sind. Zudem unterstreicht die aktuelle Performance den Korrekturcharakter, der seit Mitte März laufenden Aufwärtsbewegung. Allein dieses Indiz mahnt zur Vorsicht; lässt den Index in einem anderen Licht erscheinen.

Ausblick:

Mit dem Anlaufen an das große 0.50 Retracement (10.673 Punkte) konnte der Dax sein avisiertes Ziel erreichen. Die kleine verbliebene Kurslücke kann ohne Weiteres vernachlässigt werden. Dennoch ist ein leichtes Überschreiten an den folgenden Tagen nicht vollends auszuschließen. Im Chart habe ich den Anstieg bis zur 0.62-Linie bei 11.339 Punkten, als Maximalszenario dargestellt. Ungeachtet dessen ist an den folgenden Tagen von einer leichten Korrektur auszugehen.

Der Dax im chartechnischen Blickwinkel
Diese kleine Welle nimmt mit Unterschreiten der 0.24-Unterstützung bei 10.324 Punkten den Lauf und kann, rein dem Regelwerk folgend, maximal bis zur 0.76-Linie bei aktuell 9.818 Punkten verlaufen. Erst der Bruch der untersten Kursmarke wäre dazu in der Lage, den Aufwärtstrend (A) abzuschließen. Diesen Schritt erwarte ich für die kommenden Tage indes nicht. Vielmehr ist für die laufende Woche von einem ruhigen Marktgeschehen auszugehen. Der Korrekturcharakter des aktuellen Geschehens beim Dax lässt auf längere Sicht keine größere Aufwärtsbewegung entstehen.

Fazit:

Der Dax bewegt sich ungeachtet der jüngsten sehr positiven Entwicklung im Rahmen einer größeren Korrektur. Da sich diese Phase noch mehrere Monate weiter fortsetzen wird, rate ich von einem Engagement ab. Sichern sie ihre Positionen spätestens auf dem 0.62 Retracement bei aktuell 9.818 Punkten ab.

Ist das Gewitter beim Dax vorbei?

Ein Kommentar

Ein Kommentar

  1. Avatar

    Scheer

    14. April 2020 16:50 at 16:50

    Der Wahnsinn ist auf den Märkten ausgebrochen. Tesla alleine +27% auf den deutschen Märkten.
    Vollkommen irrational was hier passiert. (US +12%)
    Nie und nimmer werden in den nächsten 6 Monaten mehr Teslas verkauft als zuvor.
    Man hat den Eindruck, dass der Corona Virus nicht nur die Lungen befällt sondern gleichzeitig das rationale Denken.
    Da fehlen einem die Worte….

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Finanznews

Aktienmärkte: Europa, USA und der Dollar! Marktgeflüster (Video)

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Heute haben die Aktienmärke keine klare Richtung – aber es gibt einige bemerkenswerte Entwicklungen in Europa (EZB und Großbritannien) und in den USA. Und es gibt den Dollar, der heute erneut stärker wird – geht die Dollar-Stärke weiter, dann wird das für die Aktienmärkte zur Belastung werden. In den USA wiederum wird nicht nur ein neuer Stimulus vor der Wahl unwahrscheinlicher, sondern es droht Anfang Oktober sogar wieder ein government shutdown. Und: es wird immer wahrscheinlicher, dass wir erst lange nach dem Wahltag in den USA wissen, wer US-Präsident ist. Damit bleibt die Unsicherheit für die Aktienmärkte bestehen, stärkere Erholungen dürften daher eher Verkaugsgelegenheiten darstellen..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Aktien

Markus Koch im Interview mit Dr. Jens Ehrhardt – Markt war überkauft

Redaktion

Veröffentlicht

am

Von

Markus Koch spricht im folgenden aktuellen Interview mit Dr. Jens Ehrhardt über die aktuelle Börsenlage. Dr. Ehrhardt ist der Meinung, dass die Börse zuletzt überkauft war, und dass die Kurse deswegen gerade zurückkommen. Das Thema Optionen spielt dabei eine wichtige Rolle. Angesprochen werden im Interview technische wie auch fundamentale Faktoren.

weiterlesen

Indizes

Rüdiger Born: Nasdaq mit aktueller Lage und Szenarien

Rüdiger Born

Veröffentlicht

am

Im folgenden Video bespreche ich die aktuelle Lage im Nasdaq sowie mögliche Szenarien für Trader. Wollen Sie meine täglichen Analysen im „Trade des Tages“ erhalten? Dieses Angebot ist für Sie völlig kostenfrei! Melden Sie sich dafür einfach hier an.

weiterlesen

Anmeldestatus

Meist gelesen 7 Tage

Wenn Sie diese Webseite weiter verwenden, stimmen Sie automatisch der Verwendung von Cookies zu. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen