Devisen

Dax: Yen und Öl belasten

FMW-Redaktion

Die Entscheidung der Bank of Japan, nichts zu tun, belastet die Märkte heute Morgen. Der Yen deutlich stärker, der Ölpreis deutlich tiefer, bei den asiatischen Aktienindizes halten sich die Abgaben bislang jedoch in Grenzen:

Shanghai Composite +0,16%
CSI300 +0,31%
ChiNext -1,33%
Nikkei -0,74%

Der X-Dax steckt das alles noch gut weg, aber der unbedingte Wille nach oben dürfte zur Kassa-Eröffnung – anders als gestern – nicht vorhanden sein. Damit dürfte der deutsche Leitindex nach wie vor in eienr Seitwärtsrange bleiben vor der morgigen Fed-Entscheidung, heute jedoch zunächst einmal mit etwas höherem Risiko auf der Unterseite.

Unterstützung nun bei 9900 der alten Widerstandsmarke, die nun Unterstützung ist, dann die 9840. Darunter würde es für den Dax gefährlich, die Rally wäre bei Ständen darunter erst einmal obsolet:

Dax150316

Und das längere Zeitfenster, in dem für die Bullen noch alles paletti ist:

Dax1503162

Ein Problem wird der Ölpreis, der doch erheblich wieder unter Druck ist. Die US-Finanzmedien fanden das gestern ganz prima, dass sich die Aktienmärkte trotz nachgebender Ölpreise gut halten, aber vielleicht ist es einfach so, dass die Aktienmärkte dem Öl folgen werden mit leichter Verzögerung:

oilus150316
Chart WTI, April-Kontrakt

Und der Yen startet durch nach der Bank of Japan-Enttäuschung (hier Dollar-Yen):

usdjpy150316

All das sind nicht die besten Voraussetzungen für eine Rally!



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage