Folgen Sie uns

DAX

Folgend aktuelle News zum DAX.

Dax – Entscheidung naht

Von Christoph Lange Der deutsche Leitindex DAX ist nachbörslich mit einem leichten Plus ins Wochenende gestartet. Den Markt haben zuerst schlechte Daten aus China (Verbraucherpreise) und dann auch aus Deutschland (Handelsbilanz) negativ beeinflusst. Dank guter Entwicklung an den Börsen in den USA (Aufschwung im Technologiesektor) konnte der DAX in den Abendstunden zulegen. Die Ukraine lässt, wie erwartet, die Marktteilnehmer nicht in Ruhe. Unsicher machen neue Kämpfe im Osten des Landes (diesmal in der wichtigen Hafenstadt Marienpol), der gut erkennbare Konfrontationskurs der russischen Regierung (Putins Anwesenheit auf der Krim) und – das Wichtigste – das am Wochenende abgehaltene Referendum der Pro-russichen Kräfte. […]

Dax – Bullenmarkt mit Schönheitsfehler

Von Christoph Lange Der DAX startete gestern im grünen Bereich. Gestützt haben überraschend gute Konjunkturdaten aus China (Außenhandel). Die EZB-Zinsentscheidung hat die Märkte zuerst nicht sonderlich bewegt – der Leitzins wurde wie erwartet bei 0,25 % belassen. Dann allerdings wurde Mario Draghi seinem Ruf als Marktbeweger gerecht und hat geldpolitische Lockerungsmaßnahmen schon für die nächste EZB-Sitzung ins Spiel gebracht. In der Ukraine werden die Pro-russischen Separatisten das Referendum am 11.5. nicht verschieben: Die Bitte Putins wurde somit abgewiesen (es stellt sich die Frage, ob das so gewollt und geplant war oder nicht – siehe dazu den Artikel „Genialer politischer Schachzug von Putin?„). Die […]

Marktgeflüster: Draghi, Putin und der Westen

Draghi „kastriert“ die Euro-Bullen mit der Bereitschaft, auf der nächsten Sitzung zu handeln. Ist das mehr als Rhetorik? Die Aktienmärkte freuen sich – aber vermutlich nicht lange, denn die Ablehnung von Putins Vorschlag durch die Separatisten wird die Lage in der Ostukraine eskalieren lassen..

Dax: unentschlossen

Von Christoph Lange Der deutsche Leitindex präsentierte sich zur Wochenmitte fester. Die Ukraine steht wieder im Vordergrund: Diesmal gibt es positive Nachrichten, die zur Entspannung der Lage beitragen: Der russische Präsident Putin hat die Separatisten in der ostukrainischen Region Donezk aufgefordert, ihr für den 11. Mai geplantes Referendum über eine Abspaltung zu verschieben, um Möglichkeiten zum Dialog mit der neuen Regierung zu schaffen. Selbst der schwach ausgefallenen Auftragseingang Industrie für März in Deutschland und die US-Produktivität konnten den Kurs nicht drücken. Heute stehen im Fokus Zahlen zur Erzeugung im produzierenden Gewerbe und vorrangig die EZB-Sitzung mit dem Zinsentscheid und anschließender […]

Dax – und wieder nach unten..

Von Christoph Lange Für den DAX endete der Dienstag wieder mit Verlusten. Diesmal war nicht nur die Ukraine schuld, wo die Lage angespannt bleibt. Das Treffen von Außenministern von EU, Russland und Ukraine in Wien hat keine Lösung gebracht. Im Osten des Landes wird immer noch gekämpft. Auf die Stimmung in Frankfurt hat auch der starke Euro gedrückt, der gestern fast sein Jahreshoch markiert hat. Nun wird eine Reaktion der EZB erwartet, die morgen tagt. Die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) appelliert an die EZB, den Leitzins auf 0% zu senken wegen niedriger Inflation, hoher Arbeitslosigkeit, Konjunkturrisiken und […]

Marktgeflüster: Der Euro-Faktor

Die Euro-Stärke ist nicht mehr nur ein Problem für die EZB, sondern immer mehr auch ein Problem für Unternehmen, wie die Zahlen von Dax-Konzernen heute zeigen. Der Druck auf die EZB wird größer, der Dax reagiert inzwischen auf jeden Anstieg des Euro..

Dax – hin und her

Von Christoph Lange Der deutsche Leitindex hat die neue Woche mit heftigen Bewegungen begonnen. Belastet haben zuerst die asiatischen Börsen, allen voran China mit schlechten Konjunkturdaten, dann schwache Konjunkturaussichten aus dem Euroraum (Sentix). Am Nachmittag konnten dann der ISM-Dienstleistungsindex die Stimmung wieder aufhellen. Über den Märkten hängt nach wie vor das Damoklesschwert des Ukraine-Konflikts: Trotz der Freilassung der OSZE-Beobachter spitzt sich die Lage immer mehr zu. Der ukrainische Übergangspräsident Turtschinow bezeichnet den Konflikt als „faktisch einen Krieg“. Außer er Ukraine stehen heute auf der Agenda die Einzelhandelsumsätze und Einkaufsmanagerindizes in der EU. Der DAX ist nach einem neutralen Start in die Woche schnell in […]

War es das mit der Rally?

Plötzlich heftiger Abverkauf im Dax – der Index rutschte in wenigen Minuten gut 100 Punkte nach unten: Was ist die Ursache? Die schwachen Daten zum HSBC-Einkaufsmanagerindex waren schon vorher bekannt und sind als Begründung daher eher ungeeignet. Entscheidend ist, dass der Dax jetzt mehrmals daran gescheitert ist, die Zone 9610/15 zu überwinden. Ein Blick auf den Nasdaq Composite könnte erklären, was auf uns zu kommt (Chart von OfTwoMinds blog): Es droht eine klassische Schulter-Kopf-Schulter-Formation. Unterstützt wird diese These durch das aus der Charttechnik bekannte A-B-C-D-Muster (Chart wieder von OfTwoMinds blog): Dazu passt, dass Gold einen Ausbruch nach oben versucht:

Dax – Konsolidierung

Von Christoph Lange Für den DAX endete der Start in den Mai mit moderaten Verlusten. Überraschend starke Arbeitsmarktdaten aus den USA konnten nur kurzzeitig helfen. Im Vordergrund stand wieder die Ostukraine mit Bildern von bürgerkriegsähnlichen Auseinandersetzungen. Die „Anti-Terror-Offensive“ der ukrainischen Regierung dauert an und fordert neue Todesopfer. Die Lage ist unübersichtlich, beide Seiten des Konflikts bieten offenkundig einseitige Berichtserstattungen. Bundeskanzlerin Merkel und US-Präsident Obama warnen Putin erneut vor einer Einmischung und drohen mit härteren Sanktionen. Dennoch verlief in Frankfurt die Woche positiv – der deutsche Leitindex konnte einen Gewinn von 1,6 % verbuchen. In der neuen Woche stehen im Fokus: […]

1 371 372 373 374 375 380

Der DAX (Deutscher Aktienindex) wurde am 1. Juli 1988 eingeführt und stellt seit dem die Entwicklung der 30 größten Unternehmen in Deutschland dar.

Er ist der Leitindex für den deutschen Aktienmarkt und wir häufig auch als Börsenbarometer bezeichnet. Die 30 Unternehmen mit der höchsten Marktkapitalisierung und dem meisten Umsatz bilden den DAX. Der Wert des Index basiert auf den Kursen des elektronischen Handelssystems Xetra.

Voraussetzung für eine Aufnahme ist das Listing im Prime Standard, das Marktsegment der Deutschen Börse, in dem Unternehmen festgelegte internationale Transparenzanforderungen erfüllen müssen. Z.B. müssen mindestens 10 Prozent der Aktien Free Float Aktien sein, d. h. sich im Streubesitz befinden.

Als wichtigster deutscher Aktienindex baut auf dem DAX heute eine bedeutende Gruppe an weiteren Indizes auf, darunter u.a. der MDAX, SDAX, TecDAX und QIX Deutschland.

Tweets der DAX 30 Unternehmen