Indizes

Dem Dax fehlt die Kraft für einen Befreiungsschlag

Dem Dax fehlt die Kraft für einen Befreiungsschlag

Auch am Donnerstag hofften Anleger vergebens auf einen Befreiungsschlag. Der Dax konnte am Vormittag zwar bis auf 15.440 Punkte klettern, rutschte aber im Zuge schwacher US-Börsen wieder ab. Dabei markierte er ein Tagestief bei 15.206 Punkten. Unter dem Strich stand letztlich ein Minus von 102 Punkten (0,67%) bei 15.267 Zählern zu Buche. Die Unsicherheit im Ukraine-Konflikt beschäftigt die Märkte weiterhin. Aus der Ost-Ukraine wurden am Donnerstag vereinzelte Gefechte gemeldet, die zu Verkäufen im Dax geführt haben.

Die Lage bleibt prekär und das Risiko eines Einmarsches der Russen ist noch nicht gebannt, obwohl es tags zuvor zu leichten Entspannungssignalen kam. Angesichts der Unsicherheit zogen Anleger Kapital aus Aktien ab und schichteten in sichere Anlagen wie Gold um. Der Goldpreis kratzte zwischenzeitlich sogar an der Marke von 1.900 USD. Im Dax bleibt die technische Lage indessen angespannt. Der Index entfernt sich immer weiter von den wichtigen Marken, die es überwinden gilt, um einen Befreiungsschlag einzuleiten. Im Gegenteil, fällt der Deutsche Aktienindex unter die Unterstützung bei 15.150 Punkten, ist ein weiterer Kurseinbruch sehr wahrscheinlich. Dann rücken die wichtigen Marken bei 15.000 und 14.800 wieder in den Fokus.

News und Konjunkturdaten

Zum Wochenabschluss stehen einzig Wirtschaftsdaten aus den USA auf der Agenda. Hier erscheinen um 16:00 Uhr die Verkäufe bestehender Häuser für Januar. Anschließend treten gleich drei Fed-Mitglieder vor die Mikrofone. Den Anfang macht Chicago Fed-Präsident Evens um 16:15 Uhr. Danach folgt die Fed-Gouverneur Waller um 16:45 Uhr, er nimmt am US Monetary Police Forum teil. Zudem hält New-York Fed-Präsident Williams eine Grundsatzrede über die wirtschaftlichen Aussichten (17:00 Uhr). Unternehmensseitig sehen wir zusätzlich noch die Quartalszahlen von dem Versicherungskonzern und Dax-Mitglied der Allianz.

Lesen Sie auch

Dax: Wo heute die wichtigen Marken für den Handelstag liegen

Der Dax notiert vorbörslich wieder auf dem gestrigen Schlusskurs-Niveau, nachdem er in der Nacht kurzzeitig auf die Unterstützung bei 15.150 zurückgefallen war. Oberhalb der Unterstützung besteht weiterhin die Chance auf eine Erholung. Dafür müsste der Dax die Hürde bei 15.358 nehmen. Anschließend könnte er die Marken bei 15.405 und 15.440 anlaufen. Ein Einstieg über das gestrige TH wäre ein erstes positives Signal. Dadurch ergibt sich weiteres Potenzial bis 15.502 und 15.540. Für einen richtigen Befreiungsschlag muss er jedoch über das Verlaufshoch bei 15.614 ansteigen.

Rutscht der Dax hingegen unter die 15.270, dann könnte er in einem Rücklauf zunächst den Pivot bei 15.245 anpeilen. Prallt er hier nicht nach oben ab, kann es noch eine Etage tiefer bis 15.206 gehen. Unter dem gestrigen Tagestief wäre der Weg frei bis zu den Unterstützungen bei 15.150 und 15.127. Darunter trübt sich die Lage deutlich ein. Die nächsten Ziele liegen bei 15.060 und 15.011.

Dax Ausblick: Kriegt der Index die Kurve?

Dax Unterstützungen (US)

15.270 – EMA20 H1

15.245  – Pivot Punkt

15.206 – Tagestief 17.02.

15.150 – Bodenbildung

15.127 – Nachttief

15.068 – Tagestief 15.02.

15.000 – psychologische Marke

14.945 – Punkt 2 Boden

14.844 – Tagestief 15.02.

Dax Widerstände (WS):

15.358 – Pivot R1

15.405 – Zwischenhochs

15.440 – Tageshoch 17.02.

15.513/511 –Tageshoch 09.02. / 11.02.

15.542 – Tageshoch 16.02.

15.585 – Ausbruchsmarke

15.614 – Tageshoch 10.02.

15.665/678 – WS-Zone

15.729/747 – 61,8% Retr. / WS-Zone

15.800 – Bulle-Bär-Marke

Die hier angewandte fundamentale und technische Analyse stellt keine Anlageberatung dar. Es handelt sich auch nicht um Kauf- oder Verkaufsempfehlungen von Wertpapieren und sonstige Finanzinstrumenten. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können eine individuelle Anlageberatung nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage