Aktien

„Der Aktienmarkt ist abscheulich teuer“

Das sagt James Montier, Value-Investor und Stratege des Bostoner Vermögensverwalters GMO. In einem beeindruckenden Interview mit der Schweizer „Finanz und Wirtschaft“ begründet er seine Skepsis. Hier ein paar Kostproben:

„Dass wir auf dem Weg zu einer Blase sind. Die Angst, Gewinne zu verpassen, ist grösser als die Angst, Verluste zu erleiden. Das nennt man Gier. Die Investoren sind überzeugt, dass die Zentralbanken eine Baisse verhindern werden. Das ist gefährlich. Die Zentralbanken werden uns schützen, bis sie uns plötzlich nicht mehr schützen“.

„Der Comicbär Winnie the Pooh gibt mir die beste Börsenweisheit: «Unterschätze nie den Wert des Nichtstuns.» Sie dürfen nie vergessen: Wir wissen nichts über die Zukunft. Wir glauben es bloss, weil wir die Gegenwart in die Zukunft extrapolieren. Wir glauben bloss, dass uns die Zentralbanken immer schützen werden, aber wir wissen es nicht. Vertrauen Sie mir: Die nächsten sieben Jahre an den Börsen werden nicht ruhig, fröhlich und linear aufwärts verlaufen“.

Lesen Sie das ganze Interview bei „Finanz und Wirtschaft“ hier..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage