Indizes

Der Dax erreicht ein Bollwerk erster Güte

Der Dax erreicht ein Bollwerk erster Güte

Leichte Entspannungssignale im Ukraine-Krieg haben dem Dax am Dienstag Flügel verliehen. Der Handelstag begann bereits mit einem Aufwärts-Gap über der Hürde bei 15.550 Punkten. Damit war der Leitindex letztlich aus seiner seit zwei Wochen andauernden Range nach oben ausgebrochen. Für Auftrieb sorgten zunächst die Hoffnungen auf eine Annäherung zwischen der Ukraine und Russland in den Friedensverhandlungen.

Als schließlich die Ergebnisse präsentiert wurden, kannte der Dax kein Halten mehr und schoss bis auf ein Tageshoch bei 14.925 Punkte. In den Gesprächen konnte man sich zwar annähern, ein Waffenstillstand ist jedoch vorerst nicht in Sicht. Russland will seine militärischen Aktivitäten in Kiew und Tschernihiw reduzieren, während die Ukraine Zugeständnisse gemacht hat, einen neutralen Status zu wahren. Bis zur Unterschrift eines Friedensvertrages scheint es indessen noch ein weiter Weg zu sein.

Der Dax und andere europäische Aktienmärkte haben auf die vorsichtigen Entspannungssignale ziemlich euphorisch reagiert. Dementsprechend groß fiel das Tagesplus von 403 Punkten (2,79%) aus. Den Handelstag beendete der Deutsche Aktienindex schließlich genau an dem Widerstand bei 14.820 Zählern. Der Öl- und Goldpreis gerieten hingegen deutlich unter Druck. Während der Preis für die US-Sorte WTI unter die Marke von 100 USD absackte, durchbrach der Goldpreis die runde Marke von 1.900 USD nach unten. Sowohl der Gold- als auch der Ölpreis konnten daraufhin erholen und die psychologischen Marken zurückerobern.

Der Dax notiert inzwischen wieder höher als vor Ausbruch des Ukraine-Kriegs. Im heutigen Handel muss er sich nun mit dem massiven Bollwerk zwischen 14.818 und 15.015 Punkten auseinandersetzen. Damit wartet nach der steilen Erholungsrally eine entscheidende Hürde auf den Deutschen Aktienindex.

News und Konjunkturdaten

Neben dem Geschehen im Ukraine-Konflikt stehen ebenfalls ein paar interessante Konjunkturdaten im Fokus. Den Anfang macht aber die EZB-Präsidentin Lagarde, die eine Rede bei einer Veranstaltung der Zentralbank von Zypern hält. Um 14:00 Uhr richtetet sich dann der Blick der Dax-Händler auf die Vorabschätzung der deutschen Verbraucherpreise. Analysten erwarten hier einen Anstieg im März auf 6,3 Prozent. Die Inflationsdaten dürften einen Vorgeschmack liefern auf die Verbraucherpreise der Eurozone, die am Freitag erscheinen. Am Nachmittag stehen in den USA noch die ADP Beschäftigungszahlen (14:15 Uhr) sowie die endgültigen BIP-Zahlen für das vierte Quartal auf der Agenda. Zu guter Letzt werden um 16:30 Uhr die US-Rohöllagerbestände bekannt gegeben.

Lesen Sie auch

Dax: Wo heute die wichtigen Marken für den Handelstag liegen

Nach den 400 Punkten Kursgewinn vom Vortag könnte der Dax heute in eine Konsolidierung auf hohem Niveau übergehen. Vorbörslich notiert er unter der Marke von 14.800. Über dem heutigen Pivot bei 14.757, dürfte er sich aufmachen das Gap bei 14.820 zu schließen. Um wieder in Richtung seiner gestrigen Hochs zulaufen, muss er die 14,855 überwinden. Dann wäre Platz bis 14.891 und 14.925. Oberhalb von 14.295 dürfte er die psychologische Marke bei 15.000 angreifen.

Rutscht der Dax unter das Nachttief bei 14.715, dann sollte es zu einem Rücklauf an die Unterstützung bei 14.630 kommen. Hier könnte der Leitindex wieder in den Vorwärtsgang schalten. Ansonsten droht ein Rücksetzer bis an das Ausbruchslevel bei 14.550.

Dax Ausblick: Konsolidierung auf hohem Niveau

Dax Unterstützungen (US)

14.716 – 127,2% Ext.

14.629 – horizontale US

14.600 – 50-Tage-Linie

14.542/553 – Oberkante Range

14.489 – Pivot Punkt

14.417 – Gap 28.03.

14.371 – Tagestief 28.03.

14.349 – Pivot S1

14.305 – Gap 25.03.

14.247 – Tagestief 25.03.

Dax Widerstände (WS):

14.757 – Pivot Punkt

14.818 – Ausbruchsmarke / 61,8% Retr.

14.820 – SK 29.03.

14.844 – horizontaler WS

14.904 – 127,2% Ext. (13.273-14.556)

14.925 – Tageshoch 29.03.

15.015 – vormals US

15.125 – horizontaler WS

Die hier angewandte fundamentale und technische Analyse stellt keine Anlageberatung dar. Es handelt sich auch nicht um Kauf- oder Verkaufsempfehlungen von Wertpapieren und sonstige Finanzinstrumenten. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können eine individuelle Anlageberatung nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage