Indizes

Der Dax fährt Achterbahn – bitte anschnallen

Der Dax fährt Achterbahn - bitte anschnallen

Ein wildes Auf und Ab spielt sich derzeit im Dax ab – gestern noch hui, heute wieder pfui. Der Deutsche Aktienindex konnte sich am Mittwoch trotz hoher US-Inflationsdaten behaupten und hat seinen Erholungskurs fortgesetzt. Der Handel glich zwar einer Achterbahnfahrt, aber am Ende des Tages stand ein sattes Plus von 293 Punkten (2,17%) bei 13.828 Zählern zu Buche. Der Dax kletterte schließlich über sein Vortagshoch bis auf 13.829 Punkte. Aufgrund des höheren Hochs ergeben sich neue technische Zielmarken bei 13.842 und gegebenenfalls sogar 14.000 Punkten. Den ersten Zielbereich hat er bereits kurz nach Handelsschluss abgearbeitet.

Nachbörslich hat sich das Blatt aber um 180 Grad gewendet. Die US-Indizes haben ihre zwischenzeitlichen Zugewinne vollständig abgegeben und sind anschließend auf neue Tiefststände gefallen. Der Dax konnte sich dem nicht entziehen und büßte einen Großteil seiner Gewinne aus dem Xetra-Handel ein. Während alle drei großen US-Indizes ihren Abwärtstrend erneut bestätigt haben, hält sich der deutsche Leitindex weiterhin wacker. Das letzte Tief markierte das deutsche Börsenbarometer am Montag bei 13.380 Zählern.

Die Leitung an den US-Börsen scheint manchmal etwas länger zu sein, aber am Ende hat die hohe Inflationsrate die Anleger doch aus dem Tritt gebracht. Die Teuerungsrate fiel mit 8,3 Prozent höher als erwartet aus, das Zinsgespenst war damit zurück. Im Vergleich zum Vormonat, wo die Teuerung noch bei 8,5 Prozent lag, gab es jedoch einen Rückgang zu verzeichnen. Angesichts einer Rate von über 8 Prozent kann aber von Entspannung keine Rede sein.

News und Konjunkturdaten

Nachdem sich gestern alles um die US-Verbraucherpreise gedreht hat, schauen Anleger heute gespannt auf die Erzeugerpreise (14:30 Uhr). Im Vergleich zum Vormonat sollen die Preise von 11,2 Prozent auf 10,7 Prozent im April zurückgehen. Wie am Vortag bei den Verbraucherpreisen kann es auch hier eine negative Überraschung auf der Oberseite geben. Die Daten könnten erneut für Kursschwankungen in den US-Indizes und dem Dax sorgen. Zeitgleich stehen zudem die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe auf der Agenda.

Darüber hinaus legen hierzulande wieder diverse Unternehmen ihre Quartalszahlen vor. Dazu gehören unter anderem die Dax-Titel Allianz, Siemens, Merck und RWE. Aus der zweiten und dritten Reihe öffnen außerdem die Commerzbank, Nordex, ProSiebenSat1, Salzgitter, Varta und viele mehr ihre Bücher.

Dax: Wo heute die wichtigen Marken für den Handelstag liegen

Der Dax startet heute deutlich tiefer und hinterlässt damit eine große Abwärts-Kurslücke. Am Vortag beendete der Index den Tag bei 13.828, vorbörslich notiert er bei 13.540. An seinem gestrigen Tagestief bei 13.508 liegt eine erste Unterstützung. Fällt er darunter, dann könnte er noch die Zone bei 13.483/474 anlaufen. Unterhalb von 13.474 rücken die Marken bei 13.388 und 13.341 in den Fokus. Rutscht der Dax auch noch unter das außerbörsliche Tief bei 13.274, dann hat auch er seinen Abwärtstrend erneut bestätigt. Die nächsten Anlaufpunkte liegen bei 13.199 und 13.151.

Kann der Dax das gestrige Tief bei 13.508 verteidigen, dann ist mit einem erneuten Anstiegsversuch zu rechnen. Eine erste Hürde befindet sich an den EMAs bei 13.618/622. Ein Ausbruch darüber würde ihn bis an das Zwischenhoch und den Pivot Punkt bei 13.674 führen. Um sich erneut in Richtung des gestrigen Tageshochs (13.829) aufzumachen und das Gap zu schließen, muss er zusätzlich den Widerstand bei 13.725 überwinden.

Dax Ausblick: Die Achterbahnfahrt geht weiter

Dax Unterstützungen (US)

13.508 – Tagestief 11.05.

13.474 – Pivot S1

13.388 – 61,8% Retr. (14.925-13.887)

13.380 – Tagestief 09.05.

13.341 – Tagestief 10.03.

13.298 – Jahrestief 2021

13.274 – horizontale US

13.199 – Tagestief 09.03.

13.151 – Bodenbildung 07.03.

13.000 – psychologische Marke

Dax Widerstände (WS):+

13.618/622 – EMA50/20 H1

13.674 – Pivot Punkt

13.719 – Tageshoch 10.05.

13.741 – Zwischenhoch

13.828 – Gap 11.05.

13.851 – Tageshoch 06.05.

13.933 – horizontaler WS

14.050/065 – horizontale WS-Zone

14.174 – mehrfacher WS

14.302 – fallende Trendlinie

14.315 – Tageshoch 05.05.

Die hier angewandte fundamentale und technische Analyse stellt keine Anlageberatung dar. Es handelt sich auch nicht um Kauf- oder Verkaufsempfehlungen von Wertpapieren und sonstige Finanzinstrumenten. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können eine individuelle Anlageberatung nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage