Indizes

Technische Erholung Der Dax sendet bullische Signale – Ausbruch oder Bullenfalle?

Der Dax sendet bullische Signale - Ausbruch oder Bullenfalle?

Der Dax hat zu Wochenbeginn seine Erholung fortgesetzt und sich damit über der 13.000 Punkte-Marke etabliert. Für Auftrieb sorgten die gutgelaunten US-Börsen sowie der weiter fallende US-Dollar. In der Spitze kletterte der deutsche Leitindex bis auf 13.441 Punkte, damit hat er den markanten Widerstand bei 13.360 Zählern überwunden. Per Short-Squeeze geht es nach oben: Die miese Stimmung sowie die hohe Absicherungsquote helfen den Aktienmärkten derzeit bei ihrem Anstieg. Zudem steht am Freitag mit dem Hexensabbat ein wichtiges Event an, dies wirkt sich im Vorfeld zusätzlich auf die Kursbewegungen aus. Der Dax ging schließlich mit einem Plus von 314 Punkten (2,40 %) bei 13.402 Zählern aus dem Handel.

Der deutsche Leitindex lässt sich jedenfalls nicht durch die schlechte Nachrichtenlage von seiner Rally abbringen. Laut ifo Institut steht wegen der hohen Inflation sowie der anhaltenden Energiekrise der deutschen Wirtschaft eine „Winter-Rezession“ bevor. Aufgrund der gestiegenen Energiekosten erwartet das Institut bereits Anfang 2023 eine Inflation im zweistelligen Bereich von 11 Prozent. Aus technischer Sicht hat der Dax mit dem Anstieg über das Verlaufshoch bei 13.375 Punkten ein bullisches Signal generiert. Der heute Tag dürfte bereits den Hinweis liefern, ob es sich dabei um eine Bullenfalle handelt oder nach oben mehr drin ist.

News und Konjunkturdaten

Bevor das Highlight des Tages, die Veröffentlichung der US-Inflationsdaten ansteht, blicken Dax-Händler zunächst auf die Verbraucherpreise hierzulande. Gerade eben wurde die Teuerungsrate in Deutschland bekannt gegeben. Der Verbraucherpreisindex ist im Vergleich zum Vormonat wie erwartet um 0,3 Prozent angestiegen. Im Jahresvergleich notiert die Teuerung weiterhin bei 7,9 Prozent (Prognose 7,9 %). Um 11:00 Uhr stehen dann die ZEW-Konjunkturerwartungen im Fokus. Hier prognostizieren Analysten einen weiteren Rückgang von zuvor -55,3 auf -60,0 Punkte im September. Am Nachmittag um 14:30 Uhr schauen Marktteilnehmer schließlich gespannt auf die US-Inflationsdaten. Ein erneuter Rückgang des Preisdrucks scheint ziemlich sicher zu sein, es stellt sich jetzt nur die Frage, ob sogar die Erwartung von 8,1 % unterboten werden.

Dax: Wo heute die wichtigen Marken für den Handelstag liegen

Der Dax notiert vorbörslich über dem richtungsweisenden Bereich bei 13.360/375. Oberhalb der Zone könnte es zu einem weiteren Versuch kommen den Cluster-Widerstand bei 13.441/455 zu durchbrechen, wo sich auch das 61er Retracement befindet. Ein Ausbruch über 13.455 könnte weitere Shorts aus dem Markt pressen. Dann ergeben sich Ziele bei 13.515 und 13.532. Knapp darüber wartet immer noch ein offenes Gap bei 13.544. In dem Bereich wird die Luft aber allmählich dünner für den Dax.

Fällt der Leitindex jedoch unter 13.360, so ist mit einem Rücksetzer zu rechnen. Zuerst dürfte er den Pivot Punkt bei 13.337 anvisieren. Bleiben auch hier die Käufe aus, dann rücken die Marken bei 13.273 und 13.231 ins Visier. Bei 13.216 verläuft zudem die 50-Tage-Linie. Ein Rückfall darunter, wäre ein Signal für weitere Rückläufe bis 13.165, 13.154 und zur Unterstützungszone bei 13.121.

Dax Tagesausblick: Erholung erreicht kritisches Niveau - 13.455-Punkte-Marke

Dax Unterstützungen (US)

13.360 – vorher WS

13.337 – Pivot Punkt

13.275 – Zwischentief

13.231 – Pivot S1

13.216 – 50-Tage-Linie (SMA)

13.121 – Tageshoch 09.09. / 38,2% Retr. (13.973-12.603)

13.088 – Gap 09.09.

12.950/941 – Horizontale / Pivot S1

12.925 – Tagestief 09.09.

12.904 – Gap 08.09.

12.865 – mehrfache US/WS

12.790 – Horizontale

12.736 – Tagestief 07.09.

12.710/690 – mehrfache US

12.603/617 – Tagestief 01.09. / 05.09.

Dax Widerstände (WS):

13.360/375 – Bulle-Bär-Zone

13.402 – Gap 12.09.

13.441/444 – Tageshoch 12.09. / 61,8 % Retr. (13.973-12.603)

13.455 – Verlaufstief 10.08.

12.515 – Horizontale

13.532 – Pivot R1

13.544 – Gap 19.08.

13.629 – Horizontale (D1)

13.745 – mehrfache US/WS (D1)

Die hier angewandte fundamentale und technische Analyse stellt keine Anlageberatung dar. Es handelt sich auch nicht um Kauf- oder Verkaufsempfehlungen von Wertpapieren und sonstige Finanzinstrumenten. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können eine individuelle Anlageberatung nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

2 Kommentare

  1. Frage mich warum der Dax so bullisch drauf ist. Dachte immer es sei ein Spiegelbild der Wirtschaft. Und agiert ein halbes Jahr im Voraus. Würde also heißen die Börsianer denken in 6 Monaten ist alles wieder gut und im Lot ??? oder haben die jetzt sooo viel Geld und wissen nicht wohin damit ? Da kommt zu aller größter Wahrscheinlichkeit eine Rezession auf uns zu, eher noch eine starke und die machen Party an der Börse ? Denken es kann und muss immer nur aufwärts gehen. Steht das in einer DIN im Grundgesetz ?

    1. @ottonorma. Lass doch deine Kommentare, wenn du von Wirtschaft und Börse keine Ahnung hast. Der Dax ist ein internationaler Index, der seine Gewinne zur Hauptsache im Ausland macht – EU, USA, China und zudem mit über 50 Prozent in angelsächsischer Hand liegt. Und mit dem Grundgesetz hat das schon einmal gar nichts zu tun.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage