Indizes

Der Dax steht auf der Kippe – nächste Richtungsentscheidung

Der Dax steht auf der Kippe - nächste Richtungsentscheidung

Zahlreiche schlechte News haben den Dax am Donnerstag auf Konsolidierungskurs geschickt. Vor der Handelseröffnung drückten bereits die schwachen Zahlen von Facebook auf die Stimmung an den Aktienmärkten. Richtig bitter wurde es für Dax-Händler aber erst, als neue Zinssorgen am Horizont aufzogen. Vor allem die Sitzung der EZB und die anschließenden Aussagen von EZB-Präsidentin Lagarde haben den Dax schließlich stärker unter Druck gebracht.

Im Gegensatz zu früheren Aussagen der EZB-Chefin, dass die Inflation nur „transatory“ sei, nehmen auch bei der Europäischen Zentralbank die hawkishen Töne allmählich zu. Trotz Rekord-Inflation im Euroraum beharrt die EZB zwar noch auf ihrem ultralaxen Kurs, allerdings schließt man eine Zinserhöhung nicht mehr kategorisch aus. Unter dem Strich hat die EZB aber alles beim Alten gelassen. Nach dem Motto, die Hoffnung stirbt zuletzt, bleibt man bei der EZB voller Zuversicht, dass sich die Inflation einfach in Luft auflöst. Deutsche Anleger waren nicht begeistert, weshalb der Dax am Ende des Tages ein Minus von 245 Punkten (1,57%) bei 15.368 Zählern aufwies.

Die Hürde bei 15.730 Punkten war aus technischer Sicht zu hoch für den Dax. Seitdem er dort gescheitert ist, hat er wieder den Rückwärtsgang eingelegt. Wie ich im gestrigen Dax-Ausblick geschrieben habe, ist ein Rücksetzer bis in den Bereich bei 15.355/336 Punkten noch unproblematisch, vorausgesetzt die Dax-Bullen können die Zone verteidigen. Nachbörslich wurde der Bereich noch erreicht und hielt dem Abwärtsdruck zunächst stand. Im heutigen Handel könnte hier nun die nächste Richtungsentscheidung anstehen.

News und Konjunkturdaten

Vor wenigen Minuten wurden hierzulande die Auftragseingänge der Industrie für Dezember veröffentlicht. Die Daten sind mit einem Wert von 2,8% besser als erwartet ausgefallen (Prognose 0,5%; vorher 3,6%). Um 11:00 Uhr folgen dann noch die Einzelhandelsumsätze aus dem Euroraum. Am Nachmittag steht schließlich das konjunkturelle Highlight auf der Agenda. Um 14:30 Uhr erscheinen die Daten der Beschäftigung außerhalb der Landwirtschaft (NFP). Aufgrund der schwachen ADP-Zahlen am Mittwoch ist auch heute mit weniger neu geschaffenen Stellen zu rechnen.

Lesen Sie auch

Dax: Wo heute die wichtigen Marken für den Handelstag liegen

Nachbörslich hat der Dax den Rücksetzer bis in den Bereich bei 15.355/336 vollzogen. In der Nacht fiel er sogar kurzzeitig darunter, fand aber am Pivot S1 bei 15.292 Halt. Der Unterstützungsbereich konnte aber zunächst verteidigt werden. Der Dax notiert im frühen Handel wieder über der Marke von 15.400. Ein Anstieg über 15.454 könnte den Index zuerst zur EMA50 (H1) bei 15.492 bringen. Oberhalb davon liegen die nächsten Anlaufpunkte bei 15.530 und 15.585. Aber erst ein Anstieg über das gestrige TH bei 15.602 hellt das Bild im H1-Chart wieder auf. Hier liegt auch der heutige Pivot R1.

Eine erste Unterstützung befindet sich bei 15.398/389. Darunter liegt noch die wichtige Unterstützungszone zwischen 15.355 und 15.338, die es aus Sicht der Bullen zu verteidigen gilt. Fällt der Dax jedoch unter das Verlaufstief bei 15.338, dann trübt sich die Lage deutlich ein. Ein erstes Ziel wäre das Nachttief bei 15.291. Darunter könnten die Marken bei 15.230 und 15.197 angepeilt werden. Bei einem Bruch des Tagestiefs vom 28.01. bei 15.122 Punkten würde der Dax ein frisches Verkaufssignal generieren.

Der Börsen Jäger

Unser Service „Der Börsen Jäger“ wird bis auf Weiteres ausgesetzt. Bei Twitter (@BoersenJaeger) erhalten Sie weiterhin aktuelle Informationen zu verschiedenen Assets und Handelsmöglichkeiten sowohl für die bekannten Indizes und Aktien als auch für die Devisen- und Rohstoffmärkte.

DAX Ausblick: Für den Dax geht es um viel

Dax Unterstützungen (US)

15.398/389 – horizontale US

15.367 – Tagestief 03.02.

15.355 – 61,8% Fibo (15.119 – 15.736)

15.338 – Tagestief 31.01.

15.291 – Nachttief / Pivot S1

15.197 – Tagestief 27.01.

15.122 – Tagestief 28.01.

15.060 – mehrfache US

15.000 – psychologische Marke

Dax Widerstände (WS):

15.530 – horizontaler WS

15.585 – Ausbruchsmarke

15.602 – Tageshoch 03.02.

15.665/678 – WS-Zone

15.729/747 – 61,8% Retracement / WS-Zone

15.800 – Bulle-Bär-Marke

15.854 – mehracher WS/US

15.921 – letztes lokales Hoch

16.000 – psychologische Marke

Die hier angewandte fundamentale und technische Analyse stellt keine Anlageberatung dar. Es handelt sich auch nicht um Kauf- oder Verkaufsempfehlungen von Wertpapieren und sonstige Finanzinstrumenten. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können eine individuelle Anlageberatung nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage