Indizes

Der DAX visiert die Ziele der Zwischenkorrektur an

Der DAX visiert die Ziele der Zwischenkorrektur an

Der Dax dürfte heute tiefer in den Handel starten. Bleibt der deutsche Leitindex unterhalb von 15.500 Punkten könnte er seine Zwischenkorrektur komplettieren. Zur Wochenmitte hatte er sich erneut eine Auszeit genommen und verharrte weiterhin in einer Seitwärtsphase. Dementsprechend schloss der Deutsche Aktienindex kaum verändert bei 15.522 Punkten. Wenn man auf der Suche nach Bewegung ist, dann muss man derzeit auf die US-Indizes schauen. Dort spielt die Musik. Während der S&P500 nur noch wenige Punkte von seinem Allzeithoch entfernt ist, konnte der Dow Jones bereits seine Höchststände von Mitte August überwinden. Der Dax zeigte sich davon aber wenig beeindruckt.

Die jüngsten Inflationsdaten bremsten hierzulande die Kauflaune aus. Die deutschen Erzeugerpreise stiegen im September so kräftig an wie seit 1974 nicht mehr. Folglich fiel es dem Dax schwer sich nachhaltig von der 15.500er Marke zu lösen und den Widerstand bei 15.600 Punkten zu attackieren. Stattdessen scheiterte der Leitindex erneut an der Hürde bei 15.555 Punkten. Sein Tageshoch markierte der Dax bei 15.567 und sein Tagestief bei 15.465 Zählern. Damit betrug die Handelsspanne gerade einmal 100 Punkte. Setzt sich die Rally an der Wall Street weiter fort, dann dürfte auch der Dax bald näher an seine vorherigen Höchststände heranrücken. Zuvor ist aber noch mit einem Rücklauf in den Bereich zwischen 15.380 bis 15.300 zu rechnen.

News und Konjunkturdaten

Konjunkturseitig steht heute nicht viel auf dem Programm, einzig Daten aus den USA könnten heute den Dax bewegen. Vor allem die wöchentlichen US-Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe sowie der Philly Fed Herstellungsindex, beides um 14:30 Uhr, dürften für Schwung sorgen. Anschließend erscheinen um 16:00 Uhr noch die Verkäufe bestehender Häuser für den September.

Die US-Berichtssaison nimmt zudem weiter an Fahrt auf. Heute stehen unter anderem die Quartalszahlen von Technologie-Unternehmen Intel und Snap auf der Agenda. Darüber hinaus öffnen AT&T, Danaher und American Airlines ihre Bücher.

Lesen Sie auch

Dax: Wo heute die wichtigen Marken für den Handelstag liegen

Der Dax notiert im frühen Handel bereits an seinen gestrigen Tiefs. Fällt er darunter, dann könnte sich die Konsolidierung ausweiten. Unterhalb von 15.460 liegt ein erster Anlaufpunkt an dem Montagstief bei 15.416. Ein Rutsch unter 15.400 würde den Dax in den Zielbereich der Zwischenkorrektur bringen. An den Marken bei 15.388 (38er Fib) oder 15.356 (127er Ext.) könnte der Index Halt finden und eine Gegenreaktion zeigen. Ist der Abwärtsdruck jedoch stärker, dann kann es auch noch bis in den Bereich bei 15.315/285 gehen. Hier sollte die Konsolidierung spätestens ein Ende finden.

Auf der Oberseite eröffnen sich erst weitere Kursziele, wenn der Dax über 15.600 Punkte ausbricht. Dafür müsste er aber zunächst den Widerstandsbereich bei 15.555 und das gestrige Tageshoch bei 15.567 überwinden. Unterhalb von 15.542/555 ist weiterhin mit einem Rücklauf (ABC-Bewegung) zu rechnen. Anschließend stehen die Chancen gut, dass der Dax sich weiter nach oben auffächert und den Bereich bei 15.700/800 anvisiert.

Morgen gibt es keinen Dax-Ausblick und Börsen Jäger, ich bin am Montag wieder für Sie da.

Der Börsen Jäger

Haben Sie Interesse an konkreten Trading-Ideen, dann werfen Sie doch einen Blick auf unseren Service „Der Börsen Jäger“. In dem kostenlosen Börsenbrief nehme ich Sie mit auf die Jagd und vermittle interessante Anregungen zu fundierten Handelsmöglichkeiten sowohl für die bekannten Indizes und Aktien als auch für die Devisen- und Rohstoffmärkte.

DAX daily: Ausblick 21.10. - Fortsetzung Konsolidierung

Dax Unterstützungen (US)

15.465/457 – Tagestief 20.10/19.10.

15.433 – Nachttief

15.416 – Tagestief 18.10.

15.388- 38,2% Fib-Level / Pivot S1

15.356 – 127,2% Extension

15.315 – 50% Fib-Level

15.303 – Tagestief 14.10.

15.284 – 161,8% Extension

15.267 – Ausbruchsniveau

Dax Widerstände (WS):

15.555 – horizontaler WS

15.567 – Tageshoch 20.10.

15.594 – 261,8% Ext. (Tief 15.007)

15.598 – Tageshoch 15.10.

15.623 – Nachthoch

15.715 – mehrfacher WS/US

15.800 – horizontale WS-Zone

15.854 – 423,8% Ext. (Tief 15.007)

Die hier angewandte fundamentale und technische Analyse stellt keine Anlageberatung dar. Es handelt sich auch nicht um Kauf- oder Verkaufsempfehlungen von Wertpapieren und sonstige Finanzinstrumenten. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können eine individuelle Anlageberatung nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage