Indizes

Der Dow und das blaue Wunder – Kommen nun die Bären zum Zug?

Von Michael Borgmann

Die letzte Analyse sah vor, dass der Index direkt den Bereich über 17.700 erreichen sollte, dies gelang. Kernsatz des letzten Analyse-Fazits war: „…Zudem gilt: solange der Index oberhalb ca. 17.500 Punkten handelt, darf er in der Folge bis an ca. 18.500 steigen! Die letzte Strecke 17.700-18.500 wird aktiviert, sobald er im weekly aus der Wolke austreten kann und diese fortan auf Wochenschlusskurs-Basis verteidigen kann….“. Genau an diesem Wolkenaustritt scheiterte der Kurs in de letzten Woche. Im Wochenchart wurde beinahe auf den Millimeter exakt an die Wolkenspitze der oberen Wolkenhülle gelaufen, von dort gab es nun zunächst einen Abpraller, denn dieser Bereich um 18.000 Punkte herum war zudem identisch mit dem ebenfalls dort verlaufenden mittelfristigen Abwärtstrends seit Mai 2015.

Fazit: Es ist zwar nicht auszuschließen, dass der Index nächste Woche irgendwann oben ausbricht, der starke Verbund an Widerstandsmarken sowie der technische Gesamtzustand lassen aber eher darauf schließen, dass nun erst mal Rückläufe erforderlich sind:



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage