Aktien

Der Freitags-Schock: was hat Fed-Vize Fischer eigentlich gesagt?

FMW-Redaktion

Am Freitag sorgte der Vize-Chef der Fed für ein deftiges Comeback des Dollar, nachdem zuvor Janet Yellen hawkish anfing (Gründe für Zinsanhebung haben sich verstärkt), dann jedoch immer dovisher wurde im Verlauf ihrer Rede. Fischer aber sorgte dann mit seinen Aussagen für einen Abverkauf der US-Indizes, vor allem mit seiner Betonung der Stärke am US-Arbeitsmarkt und der anziehenden Inflation.

Am Freitag kommen dann die nächsten US-Arbeitsmarktdaten – und die werden, wie Fischer selbst sagte, sehr wichtig für die Entscheidung der Fed, vielleicht schon im September die Zinsen anzuheben (und dann nochmal im Dezember). Die Märkte hat das offenkundig auf dem falschen Fuß erwischt. Was Fischer vor malerischer Kulisse in Jackson Hole gesagt hat, sehen Sie hier:



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage