Allgemein

Der heutige richtungsweisende Tag, was die Charts dazu sagen – und „have a Schnaps on me“

Heute steht viel auf dem Spiel, so viel scheint klar! Was und warum, sehen Sie hier!

FMW-Redaktion

Heute steht viel auf dem Spiel, so viel scheint klar! Hören wir zunächst einmal Roland Gehrt zum Dax:

Und Konstantin Oldenburger spricht ebenfalls von einer Entscheidungssituation und wirft einen Blick nicht nur auf den Dax, sondern auch auf den weltweiten Leitindex S&P500 aus Sicht der Elliott-Wellen:

Und über die Stimmung an der Wall Street berichtet wieder Peter Tuchman, und besonders wichtig ist seine Bitte am Ende: „Have a Schnaps on me!“



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

9 Kommentare

  1. H. Oldenburger ist mit seinen 11900 auch nicht mehr allzuweit von meinen gestern genannten 11704 entfernt.

    Allerdings darf man nicht vergessen, dass der DAX seit 2009 mit kurzen Korrekturen im Aufwärtstrend ist. So eine Bewegung dreht normalerweise nicht innerhalb eines Tages oder einer Woche. Der Durchbruch durch die 8100 nach oben hat mehr als ein Jahrzehnt gedauert!

    Für mich fühlt sich die gesamte Bewegung im Dax seit Anfang der neunziger Jahre allerdings total künstlich an. Wo stünde der Dax ohne Steroide durch das billige Notenbankgeld? Wo, wenn es keine Subventionen gäbe, keine „Bankenrettungen“, kein immerwährendes Gelddrucken gäbe? Wenn die Bilanzen der Staaten, Unternehmen und Verbraucher alle in Ordnung wären?

    Er stünde vermutlich genau da, wo er damals gestartet ist, nämlich unter 2000. Und da wird er vermutlich über kurz oder lang auch wieder landen.

    1. Für meinen Geschmack zu viele „Wenns“. Die Realität kennt kein“Wenn“. Es ist, wie es ist. Die Folge ist gelegentlich, daß man vor lauter „Wenns“ dauernd falsch liegt und Geld verliert. Hab ich auch schon erlebt.

    2. Ist ja gut und schön, bzw. schlecht. Aber ich glaube, solche rhetorische Fragen darf man nicht stellen.
      Es sei denn, man bezieht sie nicht nur auf den DAX, sondern würde sich die Auswirkung auf die Wirtschaft, ja das gesamte Leben in Deutschland anschauen.
      Wenn es all diese Maßnahmen nicht gegeben haben würde, dann wäre eben nicht nur der DAX ganz tief unten.
      Ja, wir hätten dann nicht mal mehr die Mittel, um den Eingewanderten ein schönes Leben zu ermöglichen.

  2. Macht das Gegenteil von GS und man faehrt meistens in die richtige richtung,gell Hr.Fugmann…waren uebrigens ihre Worte,vor ein paar Monaten!

    1. @Walter, diese alten Hüte könnten Sie sich eigentlich sparen. GS ist übrigens derzeit ziemlich Gold bullisch.

      1. Bei 1250$,hat GS das rausgelassen….dein Hut ist gottsei Dank nicht meiner…
        Spare deine Zeilen fuer den kommenden Crash auf!

      2. Bullish eingestellt,lol
        in 2018 event.
        GS zockt gegen seine eigenen Kunden!!
        So wie Raute euch jeden cent herauspresst!

  3. Da schau ich mir das Oldenburger Video an und erfahre nach 6 bis 7 Minuten, dass für heute die Ober-und Untergrenzen mehr oder weniger da liegen könnten, wo ich sie beim kurzen Blick auf den Chartverlauf auch selbst ausmachen kann.

  4. Prosit, Peter – der Schnaps möge dir nützen.
    Werner

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage