Finanznews

Der Kampf um die Kontrolle! Videoausblick

An den Aktienmärkten tobt derzeit ein Kampf um die Kontrolle: im Oktober haben die Bären einen harten Wirkungstreffer gelandet, in der letzten Woche dann der Konter der Bullen. Aber wer hat jetzt die Kontrolle? Einige Argumente sprechen für eine Jahresendrally (Aktienrückkäufe, Saisonalität), andere jedoch dagegen (mehrjährige charttechnische Aufwärtstrends gebrochen; Eintrübung der Weltwirtschaft, restriktivere Geldpolitik etc.). Im kurzen Zeitfenster könntn daher die Bullen noch einmal einen Erfolg erringen – vor allem wenn der Leitindex S&P 500 das Hoch der letzten Woche zu überbieten und damit wieder in den Aufwärtstrendkanal einzutauchen. Der Dax war am Freitag schon deutlich stärker als die Wall Street und sieht nun kurzfristig auch charttechnisch nicht schlecht aus..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

2 Kommentare

  1. Habe mal wieder bei Ihnen reingehört und war positiv überrascht ob der NEUTRALEN Berichterstattung. Bravo!

  2. Meine alte Platte, die Aktienrückkäufe werden überschätzt, gibt es eben auch DICKFISCHE die rational handeln, u.Nasdaq u. vor allem FANG – Aktien verkaufen.Wenn man sieht wie stark der Nasdaq u.vor allem die Fang-Aktien gestiegen sind ,ist das eigentlich nur logisch.Hat sich doch der Fang Index auf sehr hohem Niveau in sehr kurzer Zeit nochmals verdoppelt. In der Samstagspresse sagte der SNB Chef, dass sie wegen dem Klumpenrisiko noch im Sept. ihre IT- US- Beteiligung verringert haben.
    Da die SNB mit viel gedrucktem Geld ( Hebelwirkung ) sich nicht leisten kann, eine grössere Baisse durchzustehen ,bestätigt sich meine frühere Meinung, dass sie irgendwann aussteigen muss oder will.
    Wenn die SNB u. Blackrock , d. h 2 der grossen DICKFISCHE vorsichtig werden, hat das auch psychologische Auswirkungen .Also Bullen ,warm anziehen, am besten ein Bärenfell über die Ohren ziehen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage