Märkte

Der Ölpreis will aktuell einfach weiter nach oben

Vor dem Hintergrund der generell positiveren Stimmung an den globalen Finanzmärkten kann auch der Ölpreis zuletzt deutlich zulegen.

Was sind die Hintergründe für den starken Anstieg beim Ölpreis?

Seit dem Absturz des Ölpreises anlässlich der Corona Pandemie und dem historischen Tief am 21. April 2020 kennt der Ölpreis nahezu nur eine Richtung: Gen Norden. Im heutigen Handel notiert ein Barrel der US-Sorte WTI bei 34,28 US-Dollar. Dies entspricht einer Steigerung von rund 1,7 Prozent zum Vortag. Bezogen auf das Tief vom April konnte der Ölpreis seither eine Performance von rund sagenhaften 350 Prozent verzeichnen. Bereits in unserem Artikel vom 18.05.2020 hatten wir hierzu Bezug genommen: https://pepperstone.com/de-de/marktanalyse/untitleddax-mit-fulminantem-wochenstart-gold-und-l-ebenfalls-fest-/

Quelle: Pepperstone MT4, WTI Daily

Beflügelt wird der Kurs neben der generell positiven Stimmung an den Kapitalmärkten vor allem durch zwei weitere Faktoren.

Lockerungen der Coronamaßnahmen

Die jüngsten Lockerungen der Regierungen lassen Hoffnung aufkommen, dass es in naher Zukunft wieder zu einer Steigerung der Mobilität und einer logischerweise steigenden Nachfrage nach dem schwarzen Gold kommt.

Drosselung der Fördermengen

Die Runde um die ölfördernden Nationen der OPEC+ hatten sich im Nachgang auf den Absturz des Ölpreises nach einigem Hin- und Her auf eine Drosselung der täglichen Fördermengen verständigen können. Die Verknappung der Angebotsseite stützt aktuell ebenfalls den Kursverlauf des Ölpreises.

Störgeräusche

Die aktuelle Performance könnte allerdings in naher Zukunft durch die anhaltende Verschlechterung der Spannungen zwischen den beiden Supermächten USA und China eingetrübt werden. Neben den Schuldzuweisungen zum Ausbruch der Corona Pandemie beobachten die USA auch den Konflikt in der chinesischen Regierung und der Sonderzone Hongkong mit Argusaugen.

Weitere spannende Artikel von Pepperstone finden Sie hier: https://pepperstone.com/de-de/marktanalyse/market-news/

Der Ölpreis mit einem Höhenflug



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

2 Kommentare

  1. Mal sehen wie sich in nächster Zeit das Fracking Geschäft wieder entwickelt bei jetzt höheren Ölpreisen.

  2. Das Angebot wurde drastisch reduziert, die Preise steigen. Kein Ölproduzent erhöht jetzt seine Kapazität. Erst wenn wir wieder über 50 Dollar sind. Meine Prognose mit 100 USD zum Jahresende könnte klappen, Ende des Sommers bereits 70 USD.
    Wenn ab Herbst Luftfahrt und Kreuzschifffahrt wieder Vollgas geben sind die hohen Preise perfekt.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage