Aktien

Deutsche Bank – Jetzt zugreifen?

Von Robert Schröder, www.Der-Aktientrader.de

Die Aktie der Deutschen Bank gehört heute mit -1,6 % zu den größten DAX-Verlierern. Griechenland und die nicht enden wollende Konsolidierung beim DAX sowie die Querelen um den Aufsichtsrat haben den Kurs in den letzten Wochen deutlich belastet. Sind damit nun alle negativen Aspekte bei der Deutschen Bank eingepreist? Ist der Wert jetzt nach dem fast 20 %-igen Kursrutsch seit dem Jahreshoch wieder kaufenswert?

Deutsche Bank AG – ISIN: DE0005140008 – Börse: XETRA – Symbol: DBK – Währung: EUR

Am 11. Mai war ich nach der Analyse “Deutsche Bank – Neue Jahreshochs sind möglich, wenn … ” noch bullisch für die Aktie. Bedingt durch den erneuten Einbruch und den Bruch der Unterstützung im Bereich der 28 EUR sowie der Ausbildung eines 5-teiligen Abwärtsimpulses ab dem März-Hoch, muss ich die positive Einschätzung jetzt aber komplett kippen!

Ein Anstieg auf 35 EUR rückt mit der Entwicklung der letzten vier Wochen in weite Ferne. Im Fokus steht nun wieder das große Bild seit dem Jahr 2009. Das hier sich formierende zusammenlaufende Dreieck wird mit der Ausbildung der oberen Dreieckslinie nun immer konkreter.

DB-w-160615-480x480

Jetzt wird sich die Deutsche Bank sehr wahrscheinlich wieder an der unteren Dreieckslinie orientieren und mittelfristig entsprechend der 23 EUR Marke entgegenfallen. Zuvor kann es natürlich jeder Zeit kurzfristige Gegenbewegungen geben. Vielmehr als eine wochenlange volatile Seitwärtsbewegung zwischen ca. 27 und 30 EUR erwarte ich hier aus heutiger Sicht allerdings nichts.

Unbedingt rein muss man also die Deutsche Bank jetzt nicht. Erst bei Erreichen der grünen Unterstützungslinie besteht wieder die Chance einer größeren Aufwärtsbewegung.

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in dem besprochenen Wertpapier derzeit nicht investiert.

Die bereitgestellten Informationen spiegeln lediglich die persönliche Meinung des Autors wider, stellen keine Anlageberatung oder Aufforderung zu Wertpapiergeschäften dar und können eine individuelle anleger- und anlagengerechte Beratung nicht ersetzen.

Viele Grüße,

Ihr Robert Schröder
www.Der-Aktientrader.de



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage