Aktien

Deutsche Bank-Quartalszahlen: Schwache Zahlen, lahmer Ausblick

Die Deutsche Bank hat soeben ihre Quartalszahlen veröffentlicht. Hier die wichtigsten Kennzahlen.

Werbung: Gratis in Aktien und ETFs investieren. Null-Provision, Null-Aufwand! Erhalten Sie eine Gratisaktie im Wert von bis zu 100€

Der Umsatz (Ertrag) liegt bei 6,35 Milliarden Euro (Vorjahresquartal 6,98).

Der Gewinn vor Steuern liegt bei 292 Millionen Euro (Vorjahresquartal +432 Millionen Euro). Nach Steuern sind es +201 Millionen Euro (Vorjahr +120).

Investmentbanking mit 3,3 Milliarden Euro Ertrag -13% (Vorjahresquartal 3,8).

Zitat DB:

In weniger marktabhängigen Geschäftsbereichen (Globale Transaktionsbank, Privat- und Firmenkundenbank und Asset Management) waren die Erträge stabil. Sie sanken um 2%, ohne Berücksichtigung von Sondereffekten1 legten sie um 1% zu.

Ende 2018 harte Kernkapitalquote 13,7% nach 13,4% im Vorjahresquartal.

Die Mitarbeiterzahl sinkt in 12 Monaten von 97.130 auf 91.463.

Die Aktie notiert vorbörslich mit -1,3%.

Die DB auszugsweise im Zitat:

Wichtige Indikatoren für zukünftiges Geschäft entwickelten sich positiv:
– Das Kreditvolumen ist um 10 Milliarden Euro gewachsen
– Wir konnten Nettomittelzuflüsse von 10 Milliarden Euro beim verwalteten Vermögen und einen Anstieg von insgesamt 70 Milliarden Euro verbuchen.
-Die zinsunabhängigen Aufwendungen gingen um 8% zurück, die bereinigten Kosten2 um 7%. Die bereinigte Kosten sind ohne Berücksichtigung von Bankenabgaben im fünften Quartal in Folge gesunken

Aussichten:

Noch im Februar hatte Christian Sewing angedeutet, dass für das Gesamtjahr 2019 im Vergleich zu 2018 eine Steigerung der Erträge möglich sei. Jetzt aber heißt es Zitat:

Wir erwarten, dass unsere Erträge im Jahr 2019 im Wesentlichen unverändert zum Vorjahr bleiben werden. Wir wollen unsere Erträge insbesondere durch Investitionen in ausgewählte Wachstumsbereiche verbessern, durch Kredit- und Volumenswachstum und durch Optimierung und Umschichtung von Liquidität und Bilanzeinsatz. Unser Ausblick berücksichtigt ferner, dass die Marktbedingungen und die Kundenaktivität im ersten Quartal 2019 für eine deutlichere Umsatzerholung in unseren marktsensitiven Geschäften nicht unterstützend wirkten.

CEO-Kommentar:

Christian Sewing, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Bank: „Unser Ergebnis im ersten Quartal zeigt die Stärke unseres Kundengeschäfts. Wir haben unseren Plan in einem schwierigen Marktumfeld konsequent umgesetzt und Fortschritte bei wichtigen Erfolgsfaktoren gemacht: Wir sind bei Krediten und Einlagen gewachsen, haben das verwaltete Vermögen wieder steigern können und unsere Marktanteile im Emissions- und Beratungsgeschäft verbessert. Unsere Disziplin bei den Kosten half uns niedrigere Erträge auszugleichen. Wir sind auf einem sehr guten Weg, unser Kostenziel von 21,8 Milliarden Euro für das Jahr 2019 zu erreichen.“

Deutsche Bank-Quartalszahlen
Foto: Deutsche Bank AG



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage