Anleihen

Bundesanleihe-Rendite erstmals seit 3 Jahren positiv – bitte nicht jubeln

Deutschland-Fahne

Die Rendite für die zehnjährige deutsche Bundesanleihe notierte seit April 2019 im Minus! Im Tief lag sie sogar bei -0,70 Prozent. Noch am 20. Dezember 2021 sah man eine Rendite bei -0,38 Prozent. Seit Tagen kratzte sie schon an der Null-Prozent-Grenze – heute früh ist die Rendite für die deutsche Bundesanleihen ins Plus gedreht mit aktuell +0,01 Prozent.

Holger Zschaepitz von der WELT drückt es aktuell so aus: Dieser Sprung über die Null-Marke stehe symbolisch dafür, dass das Paradigma der Nullzinspolitik vorbei sein könnte. Denn sogar die deutsche Bundesanleihe, die berühmt ist für niedrige Zinsen (dank geringer Ausfallwahrscheinlichkeit), leide unter der Aussicht auf eine straffere Notenbankpolitik.

Durch den jahrelangen Aufkauf von Staatsanleihen (steigender Anleihekurs) in Billionenhöhe hat die EZB die Renditen in den Keller gedrückt, so auch für die deutsche Bundesanleihe. Am Horizont zeichnet sich aber ein Ende der lockeren Geldpolitik auch in der Eurozone ab, auch wenn die EZB sich noch zurückhaltend zeigt. Dementsprechend steigenden die Renditen, vor allem in den letzten Wochen.

CNBC kommentiert den Rendite-Anstieg der deutschen Bundesanleihe aktuell so, auszugsweise übersetzt: Im Vergleich zur Federal Reserve und der Bank of England ist die EZB auf ihrem Normalisierungspfad derzeit im Rückstand, aber die steigende Inflation und die breiteren Bewegungen auf dem globalen Anleihemarkt haben dazu beigetragen, dass die Renditen jetzt über Null liegen. Die Inflation in der Eurozone erreichte im Dezember ein neues Rekordhoch, was weitere Fragen zur Geldpolitik der EZB aufwirft. Die Zentralbank kündigte im vergangenen Monat an, ihre monatlichen Ankäufe von Vermögenswerten zu reduzieren, versprach aber, ihre beispiellose Stimulierung im Jahr 2022 fortzusetzen.

Für Anleger, die bald wieder auf sinnvolle Geldanlagen in Anleihen hoffen, durch die man sein Geld effektiv vermehren kann, sei gesagt: Das wird noch lange dauern! Denn das Überschreiten der Null-Prozent-Schwelle in der Rendite der Bundesanleihe hat eher symbolischen Charakter. Denn dem gegenüber steht die deftige Inflation von derzeit 5,3 Prozent in Deutschland. Dadurch bieten Zinsanlagen auch noch auf geraume Zeit kräftige negative Renditen!

Chart vergleicht Dax mit Rendite der Bundesanleihe TradingView Chart zeigt seit Oktober als blaue Linie die Rendite der zehnjährigen deutschen Bundesanleihe gegen den Dax in orange. Erst in den letzten Tagen scheint sich der Aktienmarkt von den steigenden Anleiherenditen beeindrucken zu lassen.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage