Aktien

Deutsche Post: Deutlicher Gewinnrückgang, Problemfaktor Amazon

Die Deutsche Post hat ihre Quartalszahlen vermeldet. Hier die wichtigsten Kennzahlen.

Der Umsatz liegt bei 14,8 Milliarden Euro (Vorjahresquartal 14,6).

Der Gewinn liegt bei 0,12 Euro pro Aktie (Vorjahresquartal 0,53). Analysten hatten aber mit noch schlechteren zahlen beim Gewinn gerechnet.

Im Paketbereich wurden aus +307 Millionen Euro operativem Gewinn nun ein Verlust von 209 Millionen Euro binnen eines Jahres. Der Paketbereich ist auch das große Sorgenkind der Post, weil Amazon nach und nach immer mehr Pakete selbst zustellt, und die Marge der Post bei Amazon jetzt schon extrem gering ist. Laut internen Schätzungen der Post wird Amazon bis 20222 154 Millionen Pakete selbst zustellen, und DHL hätte noch ein Volumen von 360 Millionen. Man braucht also neue Kunden! Bis Amazon komplett eigenständig liefert, wird der Gigant man wohl weiter auf die Marge bei der Post drücken.

Laut Post-Chef Appel komme man bei seinen Maßnahmen zur Verbesserung der Produktivität und Kostenstruktur zügig voran. Die Effekte würden sich schon im kommenden Jahr deutlich zeigen.

Die Aktie notiert in der Vorbörse mit +1%.

Deutsche Post



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage