Aktien

Deutsche Post-Quartalszahlen: Besser als im Vorjahr, Prognose ganz leicht angehoben

Die Deutsche Post hat heute ihre Quartalszahlen vorgelegt. Hier die wichtigsten Kennzahlen.

Der Umsatz liegt bei 15,48 Milliarden Euro (Vorjahresquartal 15,03). Der operative Gewinn liegt bei 769 Millionen Euro (Vorjahresquartal 747). Die Aktie notiert heute mit +1,8%.

Auch weil der Post durch die Bundesregierung die Erhöhung des Briefportos zugestanden wurde, kann die Prognose für das Gesamtjahr stabilisiert beziehungsweise leicht angehoben werden. So steigt aktuell die Erwartung für das EBIT von bislang 3,9-4,3 auf jetzt 4,0-4,3 Milliarden Euro.

Die Deutsche Post auszugsweise im Wortlaut:

„Deutsche Post DHL Group ist insgesamt in guter Verfassung. Die Geschäftsentwicklung im zweiten Quartal verlief nach Plan“, sagte Frank Appel, Vorstandsvorsitzender von Deutsche Post DHL Group. „Nach sechs Monaten haben wir bereits ein Konzern-EBIT von rund 1,9 Milliarden Euro realisiert. Das ist fast die Hälfte dessen, was wir uns für 2019 mindestens vorgenommen hatten. Die eingeleiteten Maßnahmen zur Steigerung der Produktivität bei P&P und die Portoerhöhung zum 1. Juli werden im zweiten Halbjahr für weitere Ergebnisverbesserungen sorgen. Hinzu kommt das traditionell starke Schlussquartal. Wir sind deshalb – trotz des herausfordernden weltwirtschaftlichen Umfelds – zuversichtlich für die weitere Entwicklung und haben das untere Ende unserer Jahresprognose angehoben.“

Für das laufende Geschäftsjahr rechnet Deutsche Post DHL Group nun mit einem Anstieg des operativen Ergebnisses auf 4,0 bis 4,3 Milliarden Euro (bisher 3,9 bis 4,3 Milliarden Euro). Dazu soll der Bereich P&P 1,1 bis 1,3 Milliarden Euro beitragen (bisher 1,0 bis 1,3 Milliarden Euro). Für die DHL-Divisionen wird unverändert ein Ergebnis von 3,4 bis 3,5 Milliarden Euro erwartet. Die Prognose für das Jahr 2020 hat Deutsche Post DHL Group bestätigt. Demnach soll das Konzern-EBIT im kommenden Jahr auf mehr als 5,0 Milliarden Euro steigen, wozu P&P mehr als 1,6 Milliarden Euro und die DHL-Divisionen mehr als 3,7 Milliarden Euro beitragen sollen.

Deutsche Post Zahlen

Deutsche Post-Quartalszahlen
Foto: JKCarl CC BY-SA 3.0



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage