Europa

Deutsche Verbraucherpreise: was ist „Minusinflation“?

Von Markus Fugmann

Um das böse Wort „Deflation“ zu vermeiden, haben sich im Finanzjargon die Begriffe „Minusinflation“ oder auch „Disinflation eingebürgert. Und so melden Agenturen heute: in Deutschland gibt es „Minusinflation“.

Die deutschen Verbraucherpreise nämlich, das haben soeben veröffentlichte Zahlen (2.Veröffentlichung) gezeigt, gehen stärker zurück als zunächst erwartet. So fielen die Preise zum Vormonat um 1,1%, bei der ersten Veröffentlichung (vom 29.Januar) waren es noch -1,0%. Zum Vorjahresmonat fielen die Preise um 0,4%, im Vormonat Dezember waren sie noch um 0,2% gestiegen. Damit ist die jährliche Inlationsrate zum dritten Mal in Folge gefallen – eigentlich sind dammit die Kriterien einer „Deflation“ erfüllt. Niedriger war die Inflationsrate zuletzt im Juli 2009 im Gefolge der Finanzkrise.

Verantowrtlich für den Preisrückgang sind vorwiegend die Energiepreise: Heizöl war um 30,8% günstiger als im Vorjahresmonat, Benzin um 15,4%. Ohne den Faktor Energie wären die Preise zum Vorjahresmonat um 0,8% gestiegen. Aber auch Nahrungsmittel wurden um 1,3% günstiger.

Da der Preisrückgang vorwiegend Energie und Nahrungsmittel betrifft, ist das insgesamt eine gute Nachricht für Konsumenten. Noch ist nicht erkennbar, dass die Verbraucher Käufe in Erwartung fallender Preise zurück stellen – das klassische Szenario einer Deflation. Dennoch: der Trend der Preise auch ohne Energie ist rückläufig – und wohl aus Angst, dass sich die Erwartung noch tieferer Preise in den Köpfen verankert, vermeidet man krampfhaft das Wort Deflation. Man darf gespannt sein, welcher Begriff nach „Minusinflation“ und „Disinflation“ als nächstes erfunden wird, um das teuflische Wort „Deflation“ nicht verwenden zu müssen..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage