Anleihen

So deutlich sieht man die deutsche Zinswende – ganz ohne EZB

0 Prozent Zinsen Schilder

Mit aktuell 0,86 Prozent notiert die Rendite für deutsche Bundesanleihen auf dem höchsten Niveau seit dem Jahr 2015! Die Zinswende in Deutschland läuft also auf Hochtouren, und das ganz ohne die EZB, die ihren Leitzins weiterhin bei 0,00 Prozent belässt. Über die „Kapitulation der EZB“ hat Hannes Zipfel über Ostern eine hochinteressante Analyse veröffentlicht, die Sie beim Anklicken an dieser Stelle finden können.

Die folgende Grafik der Barkow Consulting zeigt seit dem Jahr 2010, wieviel Prozent der Bundesanleihen zu welchem Zeitpunkt eine positive oder negative Rendite hatten. In blau sieht man den positiven Bereich, in orange den negativen. Ab 2014, als die große Zinswende gen Süden durch die EZB eingeleitet wurde, begann ein Großteil der deutschen Bundesanleihen schnell in den Negativbereich abzurutschen. Ab 2020 hatten fast alle Papiere negative Renditen. Jetzt in 2022 sehen wir, wie die Zinswende sich in den Bundesanleihen in Windeseile vollzogen hat. Bis jetzt haben wieder 75 Prozent aller deutschen Staatspapiere positive Renditen.

Die Barkow Consulting merkt dazu an: „Der Zins ist zurück. Lange Zeit waren die Zinsen weg. Na ja, weg waren sie eigentlich nie. Sie waren nur eben negativ. Und das sowohl für viele Spareinlagen bei Banken als auch auch für die vor langer Zeit beim deutschen Sparer mal sehr beliebten Bundesanleihen. Zumindest letztere haben nach dem deutlichen Zinsanstieg der letzten Wochen wieder mehrheitlich eine positive Rendite.“

Betrachtet man nur die Rendite, ist das eine tolle Entwicklung. Doch die Inflation steigt derzeit viel schneller als die Renditen für Bundesanleihen, und so wird der reale Negativzins größer. Zieht man nämlich die Inflation von derzeit 7,3 Prozent von der positiven Rendite für Bundesanleihen von +0,86 Prozent ab, verbleibt ein Verlust von 6,44 Prozent.

Grafik zeigt Zinswende bei deutschen Bundesanleihen

Chart zeigt Verlauf der Rendite für deutsche Bundesanleihen seit dem Jahr 2009 TradingView Chart zeigt Verlauf der Rendite für deutsche Bundesanleihen seit dem Jahr 2009.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

1 Kommentar

  1. Der Trades des Jahres: Futures auf 10-jährige Bundesanleihen bei mäßigem Einsatz Short.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage