Märkte

Globale Gier nach Brennstoffen – deutschem Kraftwerk ist die Kohle ausgegangen

Beispielfoto für ein Kohle-Kraftwerk

Der globale Kampf und Brennstoffe verschärft sich derzeit immer mehr. Asien kauft derzeit massiv Flüssiggas auf, und Europa schaut in die Röhre. Aktuelle Berichte zeigen, dass die chinesische Regierung massiv dazu aufruft für die kalte Jahreszeit zu jedem Preis Energieträger einzukaufen. Heute sieht man, dass der Futurespreis für Kohle in den Niederlanden mit 218 Dollar je Tonne mehr als dreimal so hoch notiert wie zu Jahresbeginn. Der EU-Gaspreis am Futuresmarkt knallt durch die Decke.

Und jetzt ganz aktuell sieht man an einer Meldung aus Deutschland, welche ganz konkreten Auswirkungen diese Energiekrise jetzt schon hat. Laut Meldungen musste das Steag-Kohlekraftwerk in Bergkamen in Nordrhein-Westfalen diese Woche geschlossen werden, weil es einen Mangel an Steinkohle geben soll. Ein Sprecher der Steag soll gesagt haben, dass es eine starke Nachfrage nach Kohle gebe, und ebenso eine starke Nachfrage nach Transporten mit Binnenschiffen. Logistisch gebe es für das Kraftwerk dazu keine Alternative.

Wie gesagt. China kauf massiv Rohstoffe auf und ist bereit jeden Preis zu zahlen. Bekommt Europa noch genug ab vor dem Winter? Bei der passiven, untätigen, langsamen deutschen Politik, die derzeit eher mit Koalitionsgesprächen beschäftigt ist, darf man als Verbraucher nur auf eines hoffen: Auf einen möglichst milden Winter, und dass Herr Putin auch bitte weiter genug Gas durch seine Pipelines jagt. Und dass es in den Wintermonaten möglichst wenig bewölkt ist, damit die Solaranlagen auch genug Sonne abbekommen. Oder schon mal Kerzen und Batterien hamstern?



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

6 Kommentare

  1. Moin, moin,

    wow, super, sehr guter Artikel. Wann merkt Berlin eigentlich, dass nicht neu gedrucktes Geld Probleme lösen kann, sondern nur natürliche Ressourcen.

    Statt dessen wird die Zahl der Energieverbraucher in der BRD immer mehr in die Höhe getrieben. Besonders die neue Regierung wird die Tore weit auf machen. Das unsere natürlichen Ressourcen, wie bspw. Boden, Engerie, Baustoffe begrenzt ist und nicht ins unendliche erhöht werden kann, scheint egal zu sein. Jeder Bewohner der BRD braucht bestimmte Mengen an Wasser, Strom, Heizleistung etc. per Periode. Diese Ressourcen stehen bald nicht mehr zur Verfügung. Das läßt sich mit jeder Excelliste nach rechnen.

    Ein neu „gedruckter“ 100 Euro-Schein bedeutet also nicht den Gegenwert an Kohle, Wasser, Öl, Strom etc. in Realgütern, sondern nur steigende Preise.

    Fazit: Freuen wir uns also auf eine gemeinsame Energiekrise in der BRD.

    1. Ich würde allerdings zu bedenken geben, dass deutsche Energiepolitiksflüchtlinge keinen Klimapass brauchen, um sich überall in der Welt herumzutreiben, sondern nur das Fantasiegeld der EZB. Am Ende kommt es doch nur darauf an, privilegiert zu sein, die Regierung ist nicht so wichtig.

      Ich habe schon einmal den Winter 2007 in Australien verbracht. Es war eine sehr schöne Zeit.

    2. Das freut unsere Grünen bestimmt sehr. Endlich weniger CO2. Ich finde Gas in Deutschland sollte auch eingestellt werden. Nur so wird Deutschland das Weltklima retten. Es gibt ja auch Decken und Unterhose., Jacken.

  2. Pingback: Globale Gier nach Brennstoffen – deutschem Kraftwerk ist die Kohle ausgegangen – Die Situation

  3. Ich hab da gearbeitet. Das kraftwerk schließt nicht wegen dem Mangel an Kohle. Es ist schon länger beschlossen das es schließen wird aufgrund dessen das das kraftwerk „Bergkamen heil“ zur Stilllegung angemeldet ist damit die steag GmbH noch etwas vom Staat dafür bekommt. Schon lange wird da sehr wenig Strom produziert, als ich dort war wurde es sogar ein halbes Jahr abgemeldet vom Netz da das kraftwerk einfach unwirtschaftlich zu betreiben war. Wenn es gelaufen hat, nur aus dem Grund das mal Strom im Netz gefehlt hat. Und das dann mal nur für 1-2 Tage. Dann wurde es wieder abgeschaltet. Das nagt an der alten Technik der 80er Jahre. Oft wurde angefahren und direkt wieder ab, da sich irgendwas kaputt gestanden hat. Letztes Jahr war der Platz noch komplett voll mit Kohle die nicht verbrannt wurde.

  4. Warum eigentlich dauert die Zertifizierung der zweite Northstream-Leitung so lange? Ich vermuter, V.d.L. und ihre Befehlsgeber wollen bewußt eine Knappheit am Strom- und Wärmemarkt herbeiführen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage