Europa

Deutschland: Produktion im Produzierenden Gewerbe – kräftiger Einbruch – Konjunkturabsturz schneller als gedacht?

Die Produktion im Produzierenden Gewerbe in Deutschland ist im November stark eingebrochen. Erst gestern vermeldeten die Statistiker für die Auftragseingänge starke Einbrüche. Aber jetzt sieht man, dass auch die tatsächlichen Umsätze schon drastisch zurückgehen. Der Konjunkturabschwung kommt somit vermutlich schneller als man denken würde.

Das Produktionsvolumen im November fiel 4,7% niedriger aus als im November 2017! Im Oktober war es noch ein kleines Plus von 0,5% im Jahresvergleich. Hier etwas ausführlichere Daten vom Statistischen Bundesamt für den Monatsvergleich von Oktober auf November, wo es auch schon um 1,9% nach unten geht. Zitat:

Die Produktion im Produzierenden Gewerbe war nach vorläufigen Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) im November 2018 preis-, saison- und kalenderbereinigt 1,9 % niedriger als im Vormonat. Für den Oktober 2018 ergab sich nach Revision der vorläufigen Ergebnisse ein Rückgang von 0,8 % gegenüber September 2018 (vorläufiger Wert: -0,5 %).

Die Industrieproduktion ist im November 2018 um 1,8 % gegenüber dem Vormonat gesunken. Innerhalb der Industrie nahm die Produktion von Investitionsgütern um 1,8 % und die Produktion von Vorleistungsgütern um 1,0 % ab. Die Produktion von Konsumgütern ging um 4,1 % zurück. Außerhalb der Industrie lag die Energieerzeugung im November 2018 um 3,1 % niedriger als im Oktober 2018, die Bauproduktion um 1,7 %.

Produktion im Produzierenden Gewerbe



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage