Allgemein

Deutschland: Verbraucherpreise -0,1%, Spanien mit -1,2% jetzt den 4. Monat in Folge in Deflation

FMW-Redaktion

Soeben hat das Statistische Bundesamt die Verbraucherpreise für April bekanntgegeben. Zitat:

„Die Inflationsrate in Deutschland – gemessen am Verbraucherpreisindex – wird im April 2016 voraussichtlich + 0,1 % betragen. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach bisher vorliegenden Ergebnissen weiter mitteilt, sinken die Verbraucherpreise gegenüber März 2016 voraussichtlich um 0,2 %.
Der für europäische Zwecke berechnete Harmonisierte Verbraucherpreisindex für Deutschland sinkt im April 2016 gegenüber dem Vorjahresmonat voraussichtlich um 0,1 %. Gegenüber März 2016 sinkt er voraussichtlich um 0,3 %.“

Der „Harmonisierte Verbraucherpreisindex“ (HVPI) ist für die EZB maßgeblich. Der fällt um 0,1%. Bei beiden Varianten lag die Erwartung bei +0,1%. Diese Zahl ist als Vorlauf für die Eurozone die wichtigste Kennzahl, da Deutschland ja das stärkste Gewicht in der Eurozone hat.

Verbraucherpreise DE
Grafik: Statistisches Bundesamt

Spanien hat heute den HVPI mit -1,2% vermeldet. Damit ist man nun den 4. Monat nacheinander in der Deflation, und die Entwicklung geht bergab (Chart).

Spanien HVPI
Grafik: INE



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage