Devisen

Devisenhandel: die Spreads werden größer, die Liquditität nimmt ab

FMW-Redaktion

Die Liquidität an den Märkten wird abnehmen – und die spreads im Devisenhandel werden größer! Das sagt Steen Jakobsen und prophezeit, dass die Hoch-Zeiten der Liquidität nun hinter uns liegen. Wir sind inzwischen minimale spreads beim Devisenhandel gewohnt, und nicht nur Jakobesn kann sich an Zeiten erinnern, als man etwa im Euro-Dollar 10 pips spread hatte. So schlimm wird es wohl nicht wieder kommen – aber hören Sie selbst, auf was wir uns gefaßt machen müssen in näherer Zukunft:



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage