Allgemein

Die Abstiegsgesellschaft und die Super-Reichen

Irgend etwas stimmt nicht mehr - dieses Gefühl beschleicht uns zunehmend. Da gibt es ein immer stärkeres Auseinandertriften zwischen den Super-Reichen und der Mittelschicht - hierzulande und in vielen anderen Ländern..

FMW-Redaktion

Irgend etwas stimmt nicht mehr – dieses Gefühl beschleicht uns zunehmend. Da gibt es ein immer stärkeres Auseinandertriften zwischen den Super-Reichen und der Mittelschicht – hierzulande und in vielen anderen Ländern. Das gilt ganz besonders für die USA, wo es die Super-Reichen sein werden, die von Trumps Politik profitieren werden, praktischerweise sitzen die Super-Reichen im Kabinett Trumps und werden ganz sicher eine Politik für die Mittelschicht machen – oder etwa doch nicht?

Hier aus der ARD-Sendung „ttt“ Gedanken über die absteigende Mittelschicht und die Superreichen:



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

15 Kommentare

  1. Wie im zwangsfinanzierten Staatsfernsehen nicht anders zu erwarten, die falsche Diagnose.

    Nicht zuviel „Turbokapitalismus“ ist die Ursache. Den haben wir nämlich nicht. Sonst hätte es keine Bankenrettungen gegeben. Das waren (und sind) systemfremde Staatseingriffe (Fr. Navidi spricht das immerhin an, die Stimme aus dem Off schwafelt trotzdem vom bösem Kapitalismus weiter).

    Das bestehende FIAT-Geldsystem als Krisenursache anzusprechen, ist dann erst recht zu viel verlangt.

    Falsche Diagnose > falsche Therapie.

    1. Natürlich ist der Turbokapitalismus Schuld. Du verwechselst da was mit Marktwirtschaft. Gäbe es keinen Turbokapitalismus, hätte der Steuerzahler die Banken nicht retten müssen. Richtige Diagnose, falsche Therapie

  2. S. Navidi: „Angst, dass die Mistgabeln kommen…“

    Wer es noch nicht mitbekommen hat, wir leben doch schon in einem Polizeistaat. Spätestens vorgestern, Silvester, konnte jeder das gemerkt haben.

    Alles gefickt eingeschädelt?
    Immer mehr Polizei. Immer mehr Überwachung – im Realen und im Internet.
    Womöglich ist der ganze Plan, den Frau Merkel ja im Zusammenhang mit den geschenkten Neubürgern vorgeblich im Kopf hat, nur dafür da, die schon länger hier lebenden Bürger in Schach zu halten. Damit der mit Mistgabeln eben nichts mehr ausrichten kann.

    1. Wir alle hoffen natürlich, dass Ihre Hypothese falsch ist, aber sie gibt eine verdammt logische Erklärung für viele widersinnige, absurde Entwicklungen und Ereignisse, die die merkel allen Europäern und insbesondere den Deutschen zumutet. Insbesondere die inkonsequente, selektive Justiz (kaum Verurteilungen von kriminellen moslemischen Migranten) und die ineffektive Polizeiarbeit (1600 Polizisten für rund 1000 erwartete Nafris und Araber) lässt sich damit gut erklären.

      Auch mit den aktuellen Gesetzen und Polizeistärke kann man der Situation Herr werden, aber vielleicht braucht die Ex-FDJ-Sekretärin viel mehr „Reserven“, Überwachung und zusätzliche Befugnisse für ihren hinterlistigen Plan.
      Womit hat das moderne Deutschland diese unselige Gestalt verdient?

    2. mir noch gar nicht aufgefallen, dass bei den sicherheitsbehörden hauptsächlich böse moslems arbeiten. bitte schwafeln sie keine feindbilder daher, wir hatten sowas schon mal.

      1. Lesen Sie erstmal richtig, bevor Sie desorientiert-reaktiv in Ihrem Glashaus mit Steinen rumwerfen. Obwohl seit Beginn der Flüchtlingslrise zigtausende Straftaten von Migranten polizeilich aufgedeckt wurden, kam es bisher in den allerwenigsten Fällen zu konsequenten Verurteilungen. Die paar wenigen Urteile waren derart mild, dass die Täter, die aus den übelsten Ländern dieser Welt kommen, die Urteile mit hoher Wahrscheinlichkeit als quasi Freispruch und Ermutigung zu noch mehr aufgefasst haben. Die vielen Wiederholungstäter, die auch noch Gewalt gegen die Polizei ausüben, bestätigen dies. Das nennt man selektive Justiz, da die Konsequenzen für einen Einheimischen erheblich dramatischer wären.
        Und was kann ich dafür, wenn die überwältigende Mehrheit dieser Klientel muslimisch ist?! Wenn sie Buddhisten wären, hätte ich sie so genannt. Haben Sie ein Problem mit den Fakten, weil sie ihr manipuliertes Weltbild trüben?

        Ich habe echt „Null Bock“, mir von rosa-grünen ewig Gestrigen was einreden zu lassen, obwohl ich in Wirklichkeit genau ihre Interessen vertrete. Das, was sich jetzt in Deutschland entwickelt, habe ich schon erlebt. Also schreiben Sie mir nicht „das hatten wir schon“. Mein Volk ist ebenfalls Opfer von dem, „was wir schon hatten“. Trotzdem hinkt und stinkt der Vergleich gewaltig. Sie haben keine Ahnung.

        Und schreiben Sie vernünftig mit Groß- und Kleinschreibung.

        https://www.welt.de/politik/deutschland/article160771061/Jung-und-aggressiv-Was-hinter-dem-Wort-Nafri-steckt.html

    3. @gerd:
      „Alles gefickt eingeschädelt?“ – was will der Autor uns damit sagen?
      Übrigens bin ich recht froh, dass der böse Polizeistaat hoffentlich noch mehr dafür sorgt, dass nicht noch mehr hirnlose Dumpfbacken ihre Gewaltgelüste und kranken Ismen aller Art an unschuldigen Opfern auslassen.
      Das hat mit sozialromantisch verklärbaren Mistgabelrevolutionären überhaupt nichts zu tun!

      1. Wenn man heutzutage tausende Polizisten pro Innenstadt braucht um die eigene Bevölkerung vor „Schutzsuchenden“ zu schützen (Silvester), sollte jeder sich fragen, wer wirklich in Deutschland „Schutz“ braucht. Die angeblichen Flüchtlinge, welche über mehrere sichere Länder nach Deutschland einreisen, oder die Menschen, die nicht von “ Schutzsuchenden“ ermordet und vergewaltigt werden mochten?

        Die Grenzen konnten nicht geschützt werden? Dafür baut man jetzt die Festplätze und Innenstädte zu Festungen aus. Mit Zäunen und Betonsperren.

        Da stimmt doch was nicht. Wie Petkov schrieb, ist das eine derart widersinnige, absurde Entwicklung. Und die ist mit nichts plausibel zu erklären.
        Und da ist der eine Erklärungsversuch so abstrus wie der andere. Fakt ist, wir haben am Ende mehr Polizei, mehr Videoüberwachung, mehr Spitzel, mehr Internetzensur – bei trotzdem weniger Sicherheit.

  3. Die aufklärende Wirkung des TTT-Beitrags ist gleich Null. Warum? Weil die „Hofdame“ Navidi die eigentliche Ursache des „Massenabstiegs“ nicht anspricht, nämlich das Fiatgeld-System (wieder) in seiner Endphase. Wie sie richtig sagt: Die Superreichen bauen schon vor, indem sie auf die Realwertseite setzen, um hinterher im neuen „Spiel“ erneut richtig aufgestellt zu sein.
    Manipulativ sehr „elegant“ gelöst ist die Darstellung der fremdernannten „Rechtskritiker“ (Petry, Hofer, Trump) hinter Gitter-Strukturen. Die ARD kann´s halt nicht lassen – Propaganda ist (heute leider) ihr Job.

  4. ich rate allen. seid vorsichtig und versucht euch von dieser politik geistig zu lösen.
    alle kommentare , welche hier zur politik stellung nehmen, lassen erkennen, dass keiner soweit ist, die gefährlichkeit unserer politik wirklich zu erfassen.es werden zu viele erklärungen gesucht, zu viele worte, die zeigen, wie schwach die gesellschaft geworden ist-ohnmacht,hilflosigkeit,wut, zorn,uneinigkeit.
    spaltung der gesellschaft, verfremdungserscheinungen im engsten und vertrautesten kreise bis zur spaltung,streit und zum schluss noch schlimmeres. so wird es kommen!!!!. es ist der jahrelange plan dieser regierung.die jüngste entwicklung zeigt bzgl. zentralisierungsvorschlag und die konstruktion eines polizeistaates durch merkel und de maizere das ziel dieser regierung. ein de maiziere soll nun kurz vor mitternacht, die gesamtmacht nach berlin reissen.den zeitpunkt dieses vorstosses, war angesichts des berlinanschlags nun am günstigsten, da die ängste der gesellschaft wieder neu entfacht worden sind.klar zu erkennen ist auch die einflussnahme der berliner politik auf die meinungsbildungarbeit der medien und zwar ausnahmslos.schon alleine hier in foren zu diskutieren und eindringliche gedankenansätze zu formulieren ist in wirklichkeit spionagematerial.jeder sollte sich darüber bewusst werden und zwar ernsthaft.wir befinden uns in einer fatalen situation.es ist für alle an der zeit, in sich zu gehen.die diskussionen bringen nichts mehr. sie kosten kraft und haben einen verräterischen nebeneffekt, welcher schlimme folgen haben wird.alles sehr gefährlich( ich kann mich nicht daran erinnern, dass es jemals eine so schwierige entwicklung gab, wie unter dieser regierung) .steht auf und zwar jetzt, sonst wird der rechtsstaat sein ende finden.viel glück !!!!

    1. Da haben Sie Recht, aber diese Diskussionen sollen klar denkende Menschen (wie Sie) dazu bewegen, nicht nur zu diskutieren, sondern auch zu handeln. Nur sich zu ducken, zu schweigen und unter vorgehaltener Hand zu flüstern bring auch nichts. Die aktuelle gescheiterte Regierung muss entschieden und gnadenlos auf die Müllhalde der Geschichte geschmissen werden, damit es für längere Zeit eine abschreckendere Wirkung für eventuelle totalitäre Nachahmer hat.
      Man Volk hat für seine Freiheit Flüsse aus Blut vergossen um seine Sicherheit und Selbstbestimmung zu erlangen. Also kann man sich heute durchaus zu ein paar gut argumentierten Kommentaren trauen. Jetzt bitte keine Weicheier sein, liebe westeuropäische Freude. Die Geschichte vergisst sowas nicht.

      1. Oje… für die Tippfehler entschuldige ich mich. Solche Schlampigkeiten finde ich unhöflich.

        Hey, ehrlich wahr, ich glaube, bald bringt die Captcha-Software Differenzialgleichungen zur Freigabe der Postings. Ganz ohne sind manche Rechenaufgaben nicht. :-)

        1. @Petkov, hihi, bald werden nur noch professionelle Mathematiker in der Lage sein, die Captcha-Aufgaben zu lösen :)

    2. Tolle Meinung. Bringt mir hier gerade nix. Haben Sie Beweise, Links weitergehende Informationen oder haben Sie nur viel Tagesfreizeit ?
      Wenn ja, sollten Sie sich die Zeit nehmen und wenigstens vernünftig schreiben mit Groß- und Kleinschreibung, so wie Petkov es oben auch schon mal angemerkt hat.
      Diese Aneinanderreihung von Worten ist genauso irre wie der Inhalt.
      Viel Glück !!!!

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage