Aktien

Die Bewertung des Dax (16.000 Punkte?), die sich wundernde Wall Street und der Ausblick für Öl

Spannende Fakten zum Dax, die US-Aktienmärkte leben in einer anderen Welt - und warum der Ölpreis wohl noch nicht sein Tief gesehen hat..

FMW-Redaktion

Eines muß man Jochen Stanzl lassen: gestern hatte er auf die große Bedeutung der Marke bei 12708 Punkten hingewiesen, die dann auch punktgenau getestet wurde. Stanzl widmet sich der Frage, ob der Dax eigentlich zu teuer ist – und vergleicht das mit den Bewertungen an den US-Aktienmärkten. Wären die Bewertungen gleich, müsste der Dax eigentlich bei 16.000 Punkte stehen, so Stanzl! Wichtig auch sein Hinweis, dass der Dax seine Zugewinne eigentlich nur den immer wieder eingepreisten Dividenden verdankt:

Peter Tuchman als Vertreter der Wall Street wundert sich darüber, dass die US-Aktienmärkte sich scheinbar komplett abkoppeln:

Und was macht der Ölpreis ? Hier eine charttechnische Einschätzung:



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage