Folgen Sie uns

Finanznews

Die Botschaft des Postboten! Marktgeflüster (Video)

Wirtschaft und Finanzen aus einer anderen Perspektive..

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Wer wissen will, was wirklich läuft in der Wirtschaft, sollte Leute fragen, die sonst keiner befragt, die aber dennoch an der Quelle sitzen: zum Beispiel Postboten! Und die Aussage des von mir befragten Postboten deckt sich mit dem, was übergeordnet der Fall zu sein scheint in Deutschland: eine starke Abkühlung der Konjunktur, sichtbar in den heute veröffentlichten Einkaufsmanagerindizes. Das wiederum paßt zur Entwicklung des Dax – der wohl nur mithilfe der Wall Street sich befreien kann. Aber dafür braucht es in der nächsten Woche Entspannung bei den zwei entscheidenden Themen-Bereichen: der bislang hawkishen Fed (Jerome Powell mit einer Rede am 28.November) und Handelskrieg (G20-Treffen in Buenos Aires ab 30.November)..

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen


By Huhu Uet – Own work, CC BY 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=25486473

4 Kommentare

4 Comments

  1. Avatar

    Steven

    23. November 2018 18:51 at 18:51

    Werd ich Montag auch mal machen.

    Wir haben ups,post, dpd und gls fast täglich da.

  2. Avatar

    Holder

    23. November 2018 19:27 at 19:27

    Das mit dem Postboten, also weniger Päckchen, geht zur Zeit auch noch ganz anders: Ein namhafter deutscher Ersatzteillieferant versendet seine Ersatzteile an Vertragspartner seit ca. 2 Monaten immer öfter einzeln ( z.B. 3 kleine Teile oft so groß wie eine Zigarettenschachtel oder kleiner in 3 Paketen mit bis zu 50x30x30cm) in überdimensionaler Verpackung. So kann man zumindest kurzfristig den Schein wahren. Ein zweiter großer Lieferant (Bau- und Landmaschinenersatzteile) beginnt gerade mit dieser Praxis.

  3. Avatar

    Lausi

    23. November 2018 20:39 at 20:39

    So sieht’s wohl aus: Die Nachrichtenlage und makroökonomischen Daten sind hundsmiserabel, und lassen kaum Hoffnung aufkommen, ABER charttechnisch sieht es Spitz auf Knopf aus! Die mittelfristige Richtung dürfte in der kommenden Woche entschieden werden. Und charttechnisch spricht einiges für eine Trendwende – etwa mit einer Wahrscheinlichkeit von 50,1% ;-)

  4. Avatar

    Winkelmann

    23. November 2018 21:25 at 21:25

    Seit nunmehr fünf Jahren warte ich auf die große Krise und schaue mir dazu jedes Propheten-Video an.
    So langsam reicht’s! Wenn das im nächsten Jahr nichts wird, habe ich keinen Bock mehr und werde
    wieder neoliberal-besoffener Optimist. Das kommt „mentaltechnisch“ auch viel günstiger und
    lustiger daher. Wenn der Postbote demnächst im „Job-Sharing“ für Amazon und Post gleichzeitig arbeitet,
    ist die nächste Innovationsstufe erreicht. Dann macht es auch semantisch Sinn, wenn er zweimal klingelt.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Finanznews

Aktienmärkte: Ich werde bullisch – schnell verkaufen! Marktgeflüster (Video)

Wenn die Wirtschaft anspringt, dann müssen auch die Aktienmärkte steigen! Deshalb werde ich jetzt extrem bullisch – Aktien steigen immer!

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Die Konjunktur in den USA brummt, wie heutige Daten zeigen – also werde ich jetzt bullisch für die Aktienmärkte! Denn wenn die Wirtschaft anspringt, dann müssen auch die Aktienmärkte steigen, oder? Dazu kommt jetzt auch noch der Stimulus in den USA – besser geht nicht! Und nächste Woche werden Apple, Facebook und Tesla ihre Zahlen berichten – das wird sicher extrem bullisch werden, denn die tollen Zahlen sind bestimmt noch nicht ausreichend eingepreist, oder? Ausserdem: Aktien steigen immer – das zeigt schon der Blick in die Geschichte! Und heute ist Janet Yellen als Finanzministerin bestätigt worden – können Sie sich an einen einzigen Tag erinnern, an dem die Aktienmärkte gefallen sind, als Yllen noch Fed-Chefin war? Eben..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen

weiterlesen

Bitcoin

Bitcoin als Warnsignal für die Aktienmärkte? Videoausblick

Sind die Kurtsverluste bei Bitcoin eine Art Warnsignal für die Aktienmärkte, dass die Party zumindest kurzfristig erst einmal vorbei ist?

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Sind die Kurtsverluste bei Bitcoin eine Art Warnsignal für die Aktienmärkte, dass die Party zumindest kurzfristig erst einmal vorbei ist? Bitcoin ist ja eben nicht ein Hedge, sondern vielmehr ein Liebling der Retail-Investoren – und verhält sich damit faktisch wie zyklische Aktien. Daher ist es auch kein Zufall, dass Bitcoin im März 2020 in der ersten Corona-Welle ebenso wie die Aktienmärkte deutlich gefallen ist. Die Aktienmärkte zeigen derzeit ein ähnliches Muster wie 2020: Tech steigt, aber die Marktbreite fehlt wieder – das war bis zur Impfstoff-Meldung am 09.November 2020 das dominante Muster gewesen. Die Luft nach oben scheint dünner zu werden, ohnehin ist die Beste aller Welten lämngst eingepreist, da darf also nichts schief gehen..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen

weiterlesen

Bitcoin

Aktien: „Janet Yellen macht euch reich!“ Marktgeflüster (Video)

„Janet Yellen macht euch reich – kauft Aktien“, so lautet das Mantra mit der Amtsübergabe an Biden in sozialen Medien in den USA. Wirklich?

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

„Janet Yellen macht euch reich – kauft Aktien“, so lautet das Mantra mit der Amtsübergabe an Biden in sozialen Medien in den USA. Die Logik dahinter: Yellen und die Fed würden Dollar ohne Ende drucken, daher werde der Dollar stark fallen, daher sei die einzige Möglichkeit sich davor zu schützen und sogar reich zu werden, Aktien oder Assets wie Bitcoin zu kaufen. Solche Aussagen kommen häufig unmittelbar vor Korrekturen – Korrekturen wie heute etwa bei Bitcoin. Auffallend: auch heute laufen die Tech-Werte wieder besser, der „Reflations-Trade“ erleidet den nächsten Rückschlag. Ist das ein Zeichen dafür, dass die Erholung der Konjunktur vielleicht doch nicht so bombastisch ausfallen könnte wie erhofft?

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen

weiterlesen

Anmeldestatus

Meist gelesen 7 Tage