Gold/Silber

Die Deutschen, ein Volk von Aktienmuffeln, aber Goldbesitzern!

Während die Aktienquote der Deutschen mit gut 10 Millionen oder ca. 16% der Bevölkerung (Aktien und Fonds) recht bescheiden ist, lassen die Zahlen über den Goldbesitz richtig aufhorchen.

 

Der Goldschatz der Deutschen

Nach jüngsten Angaben von Forschern der Steinbeis-Hochschule besitzen deutsche Bürger 8918 Tonnen des goldenen Edelmetalls, davon 4925 Tonnen in Form von Barren und Münzen und die restlichen 4000 Tonnen als Schmuck.

Seit der letzten Erhebung im Jahr 2016 ist der private Goldbestand um 246 Tonnen gestiegen. Hinzu kommen noch die 3370 Tonnen Gold im Bestand der Bundesbank, damit besitzt Deutschland 6,5% aller Goldvorräte weltweit.

Juristisch gesehen wäre es natürlich besser von Goldeigentum zu sprechen, als von Goldbesitz, denn nur der Eigentümer hat das beliebige Nutzungsrecht an einer Sache. Gold in Form von Schmuck oder Barren liefert ein guter haptisches Gefühl und ist eine Art Versicherung für alle Fälle.

Interessant auch die Form der Aufbewahrung.

39% der Goldbesitzer verwahren es im Schließfach einer Bank, 5% bei einem Edelmetallhändler und immerhin 38,3% in den eigenen Wänden. Der Rest dürften Goldzertifikate sein (XETRA-Gold), die im Tresor der deutschen Börse lagern. Anfang April repräsentierte der Goldbestand einen Wert von 458 Milliarden Euro. Statisch betrachtet bedeutet dies, dass jeder Bürger über 18 Jahre 58 Gramm Gold in Form von Schmuck und 89 Gramm in Gestalt von Barren und Münzen sein eigen nennt. Wobei wir hier wieder bei der Verteilung der Gesamtmenge im Lande wären.

 

Gold- und Geldbesitz

Die großen Goldvorräte der Deutschen werden aber deutlich relativiert, wenn man das Geldvermögen gegenüberstellt. Nach Angaben der Deutschen Bundesbank betrug dieses zu Jahresende bereits über sechs Billionen Euro und dabei sind die Immobilien gar noch nicht berücksichtigt. Das sollte man bedenken, wenn man über eine Pleite des deutschen Staates redet (2 Bio. Staatsschulden und 1 Bio. Target-2-Salden). Ein Land ist dann pleite, wenn es nichts mehr von seinen Bürgern holen kann.

Übrigens: Deutschland ist in Europa führend, was den absoluten Goldbesitz angeht, aber nicht wenn man Gold pro Bürger rechnet. Da gibt es ein Land im Süden, welches in dieser Kategorie vor Deutschland liegt: Italien!

 

 



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage