Folgen Sie uns

Finanznews

Die finale Phase! Marktgeflüster (Video)

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Nachdem die Fed gestern klar gemacht hat, dass nun ein Zinssenkungs-Zyklus beginnt, kommen wir wahrscheinlich in die finale Phase des historisch einmaligen Experiments der Notenbanken mit Null-Zinsen oder gar Negativ-Zinsen. Offenkundig haben alle Maßnahmen der Herren des Geldes nicht ausgereicht, um nachhaltiges Wachstum zu erzeugen – nun versuchen die großen Zentralbanken wieder die alte Medizin anzuwenden. Aber die Welt ist immens verschuldet, die Unternehmen ebenso – man versucht alles, um eine Rezession zu vermeiden und provoziert damit Exzesse an den Finanzmärkten (Allzeithoch an Aktienmärkten und bei Junk Bonds). Aber Rezessionen sind nun einmal ein elementarer und normaler Bestandteil eines Wirtschaftszyklus..

Werbung: Gratis in Aktien und ETFs investieren. Null-Provision, Null-Aufwand! Erhalten Sie eine Gratisaktie im Wert von bis zu 100€

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen

3 Kommentare

3 Comments

  1. Avatar

    Michael Hermann

    20. Juni 2019 20:28 at 20:28

    Ein Krieg gegen den Iran würde die Wirtschaft in den USA ankurbeln und der in China schaden. Die Politik kann neue Schulden rechtfertigen. Und wenn die Fed die Zinsen vorsorglich und schnell genug senkt verdienen die auch noch Geld mit den Schulden. Das alles würde Donald für die Wiederwahl in die Karten spielen. Also….die 4 Zinssenkungen in diesem Jahr und den Irankrieg (will ich natürlich nicht) halte ich gar nicht für so unwahrscheinlich.

  2. Avatar

    Marcus

    20. Juni 2019 20:48 at 20:48

    Also aufgestanden bin ich nicht erst jetzt :-) Ich denke mittlerweile auch, das die ganze Sache mit dem QE und der ultra lockeren Geldpolitik in die finale Phase geht. Was die Zentralbanken in Form von Draghi und Powell so von sich gegeben haben, ist ja faktisch eine Kapitulationserklärung da man sich nicht mehr getraut auf den normalen Weg zurück zu schwenken. Resultat wird sein, das sich alles und jeder immer mehr und immer mehr verschuldet, und dann der Knall kommt wo niemand mehr irgendetwas zurückzahlen kann.

  3. Avatar

    Shong09

    20. Juni 2019 22:39 at 22:39

    Herr Fußmann,
    die Graphik der FuW des Chart des Tages vom 20.06. ist sehr hilfreich und wesentlich aussagekräftiger als ihre angeführte bzgl. der Aktienrenditen vor und nach der erstmaligen Senkung von Leitzinsen.
    Wenn Sie sich dies anschauen und drüber nachdenken, kommen Sie vlt zur gleichen Schlussfolgerung wie ich, dass die komplette Rallye diesmal schon vorweggenommen wurde, evtl. weil heutzutage die Pressekonferenzen und sonstige TV Auftritte schon durch ihre Rhetorik die eigentliche Zinssenkung vorwegnehmen, und das Datum deswegen diesmal oder auch generell nicht mehr so aussagekräftig ist.
    Wenn der bisherige Konjunktureinbruch nur ein kleines Vorgeplänkel war, dann wird’s noch kräftig fallen, evtl. sogar auch vor der ersten Senkung, was dann mit der Graphik sogar konsistent wäre. Man kann es auch so interpretieren, es muss erst ordentlich fallen, bevor wirklich gesenkt wird. Falls die Konjunktur jetzt anspringt, dann wäre der Stand der Aktienmärkte wohl angemessen. Vlt stehen wir bei blau -2 Monate

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Finanznews

Aktienmärkte: Warum fallen sie denn? Marktgeflüster (Video)

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Ja warum fallen sie denn, die Aktienmärkte? Dass die so verwöhnte Wall Street (und auch der Dax) heute unter Druck kommt, hat mehrere Gründe: erstens Zweifel, ob Biden wirklich sein Stimulus-Programm verwirklichen kann. Dann, zweitens, wieder schwache US-Einzelhandelsumsätze – und schließlich die Nachricht, dass Pfizer deutlich weniger Impfstoff in den nächsten Wochen für die EU liefern wird. Im Grunde sind angesichts der absehbaren Verschärfungen der Lockdowns in Europa die Prognosen für ein starkes wirtschaftliches Jahr 2021 schon jetzt obsolet. Aber ein Rücksetzer der Aktienmärkte war ohnehin überfällig, zuletzt fehlte es deutlich an Dynamik auf der Oberseite. Vielleicht spielt auch die Unruhe vor der Amtsübernahme von Biden schon eine Rolle, man fürchtet erneute Ausschreitungen..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen

weiterlesen

Finanznews

Aktienmärkte: Buy the rumor, sell the fact? Videoausblick

Die Aktienmärkte heute morgen leicht schwächer, nachdem Biden seinen Stimulus-Plan vorgstellt hat. Buy the rumor, sell the fact?

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Die Aktienmärkte heute morgen leicht schwächer, nachdem der neue US-Präsident Biden seinen Stimulus-Plan vorgestellt hat. Ist die Reaktion auf Bidens Plan das klassische „buy the rumor, sell the fact“-Schema? Man kauft also die Hoffnung, und verkauft dann, wenn die Hoffnung eintritt? Heute dürfte für die Aktienmärkte auch der kleine Verfall eine Rolle spielen, denn der Bestand an Call-Optionen ist gigantisch. Die Fed hat in Gestalt von Jerome Powell klar gestellt, dass die Zinsen nur dann angehoben würden, wenn die Inflation deutlich über 2% schießen würde. Und in Deutschland drohen Verschärfungen des Lockdowns, was den Dax aber bisher nicht wirklich interessiert – obwohl damit die optimistischen Wirtschafts-Prognosen obsolet wären..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen

weiterlesen

Finanznews

Aktienmärkte: Euphorie – aber das ist die größte Gefahr! Marktgeflüster (Video)

Die Aktienmärkte weiter in Euphorie: viele Indizes mit neuen Allzeithochs. Aber da ist eine Gefahr, die die Märkte vielleicht nicht auf dem Zettel haben..

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Die Aktienmärkte sind weiter in Euphorie: der Dax, aber auch die viele Indizes der Wall Street heute mit neuen Allzeithochs. Was soll schon schief gehen: die Fed und andere Notenbanken bleiben auf dem Gaspedal, dazu nun noch das erwartete große Stimulus-Paket der neuen US-Regierung unter Biden. Wo also ist das Risiko für die Aktienmärkte, speziell für die über-bullische Wall Street? Das größte Risiko dürfte der neue US-Präsident sein, der zwar viel Stimulus verspricht, aber der eben auch (anders als Trump) einem viel härteren Lockdown auch in den USA den Weg bereiten könnte. Noch härtere Lockdowns nämlich sind der aktuelle Trend schlechthin: Frankreich verhängt eine Ausgangssperre ab 18Uhr, in Deutschland überlegt man gar, den Nah-und Fernverkehr einzustellen aus Sorge um die aggressive Corona-Mutation..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen

weiterlesen

Anmeldestatus

Meist gelesen 7 Tage