Aktien

Die Märkte zur US-Eröffnung

FMW-Redaktion

Es ist gekommen, wie es kommen mußte: der Dax springt deutlich über die 9900er-Marke, schafft aber noch nicht die runde 10.000, auch nicht die nächsten Widerstandszonen 10040/60 und vor allem 10100:

Dax2006164

Im größeren Zeitfenster hat sich die Lage aufgehellt, aber der Dax ist noch lange nicht aus dem Schneider:

Dax2006163

Größter Gewinner einmal mehr die Deutsche Bank mit einem Plus von mehr als 5% – sie ist die größte Profiteurin nachlassender Brexit-Sorgen, allerdings damit auch anfällig, falls der Wind in Sachen Brexit sich wieder drehen sollte:

deutsche bank 200616

Auffallend ist, dass der ganz große Abverkauf etwa bei den deutschen Bundesanleihen bisher ausgeblieben ist – also bisher keine Panik bei denjenigen, die zuvor den sicheren Hafen angesteuert hatten:

BundSeptember

Auch Gold schwächer, aber bislang wird die 1280er-Marke verteidigt:

xauusd200616

Das britische Pfund steigt über die 1,46er-Marke, scheitert aber bislang in der Widerstandszone bei 1,4660:

gbpusd200616

Insgesamt gilt: das Potential nach oben ist noch nicht ausgeschöpft, der Dax dürfe vermutlich die 10100er.Marke ansteuern und von dort aus abprallen..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage