Folgen Sie uns

Indizes

Die Rede von Jerome Powell in Jackson Hole

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Die zentralen Aussagen des Fed-Chefs:

– werden handeln, wie es erfolderlich ist, um Expansion der Wirtschaft beizubehalten

– Handelsstreit schafft große Unsicherheit, auch für die Prognosen der Fed

– Inflation auf dem Weg zur 2%-Marke

– Wirtschaft geht es gut, aber es gibt signifikante Risiken

– sehen vermehrte Anzeichen für eine globale Abkühlung

– Powell erwähnt das Wort „mid-cycle adjustment“ nicht (was er zuletzt getan hatte)

FMW: da ist für jeden etwas dabei, eine September-Senkung scheint klar, aber eben nicht, wie es dann weiter geht. Powell will sich alle Optionen offen halten und daher keine Aussagen treffen, die ihn festlegen könnten! Dovish ist das Weglassen des Begriffs „“mid-cycle adjustment“ – die Fed sieht die Lage der globalen Wirtschaft skeptischer und fürchtet Ansteckungseffekte. Aber das heißt eben nicht, dass die Fed einen Senkungszyklus nun schon eingeleitet hat. Die Märkte reagieren auf die unklare Botschaft mit Volatilität..

21 Kommentare

21 Comments

  1. Avatar

    Roberto

    23. August 2019 16:45 at 16:45

    Sehe ich komplett anders. Die Märkte haben genau das gehört was sie schon seit Wochen wussten. Nichts neues. Aber auch nichts schlimmes. Also steigen sie. Denn wenn es nichts neues gibt, dann ist es für die Märkte eher bullish. Das war es also wieder. Die Spannung war umsonst. Die Woche ist wieder an die Bullen gegangen. Risk free Friday lebt weiter.
    Und die China Zölle haben sich bei den Bullen wie ein kleiner Mückenstich angefühlt. Mehr nicht.

    • Avatar

      leftutti

      23. August 2019 17:57 at 17:57

      @Roberto, never disregard The Choosen One 😇

  2. Avatar

    Augologe

    23. August 2019 18:19 at 18:19

    @Roberto, du siehst in letzter Zeit oft Vieles anders , manchmal auch widersprüchlich. Bei Fielmann gibts gratis Sehtest .

    • Avatar

      Sumsi mit Po

      23. August 2019 18:31 at 18:31

      …und Nulltarif-Brillen, denn mehr kann sich der kurzsichtige Bull-Bär bald nicht mehr leisten.

      • Avatar

        Roberto

        23. August 2019 19:55 at 19:55

        @Sumsi…:-)))) schöner Witz :-)))Bist bestimmt ein Comedian !!!

        • Avatar

          Sumsi mit Po

          23. August 2019 20:41 at 20:41

          @Roberto, lies meinen Namen rückwärts, dann weißt du, was ich bin ;)

  3. Avatar

    Prognosti

    23. August 2019 18:44 at 18:44

    @Roberto, ein typischer Beamter, da ist die Woche um 16:45 Uhr schon zu Ende.Bis Börsenschluss um 22:00 Uhr kann die Börse noch 5% fallen. Das wäre dann ein schmerzliches Wochenende bis Arbeitsbeginn
    Montag 9:30 Uhr.

  4. Avatar

    Johannes

    23. August 2019 19:01 at 19:01

    Wo war denn nur @Bernd Schneider heute? Ist die Augurenkugel finster und trüb geblieben?

  5. Avatar

    Altbär

    23. August 2019 19:27 at 19:27

    @Johannes, für Permabullen wie Schneider war schon um16:Uhr nach der Powell-Rede Feierabend, d.h.kaufen u.ab ins Wochenende.

  6. Avatar

    Roberto

    23. August 2019 19:52 at 19:52

    @all die mir geantwortet haben. Es ist bezeichnend :.-))) die Antworten kamen alle erst Stunden später als ein neuer tweet von donald kam und die kurse in die Tiefe gerissen hat. Als ich um 16.45 uhr geschrieben habe, hat sich keiner zu Wort gemeldet :-)))
    Wenn Donald diesen tweet nicht gemacht hätte wäre die Antwortleiste unter meinem Beitrag leer geblieben.:-)))
    Schönes WE allen…ich bin sehr zufrieden was die Woche anbelangt…:-)

    • Avatar

      Sumsi mit Po

      23. August 2019 20:09 at 20:09

      @Roberto, hätte, hätte, Fahrradkette. Wer um 16:45 Uhr Dinge schreibt, wie „Das war es also wieder. Die Spannung war umsonst. Die Woche ist wieder an die Bullen gegangen“, muss mit Gegenwind rechnen. Wer schlau ist und auch nur ansatzweise Ahnung hat, wartet auf den unvermeidlichen Rundumschlag des reizbaren und narzisstischen Twitterkönigs, wenn China so einen raushaut. Somit muss ich @Prognosti schon irgendwo recht geben.

  7. Avatar

    Michael

    23. August 2019 19:56 at 19:56

    Jetzt hackt nicht alle auf dem Roberto rum. Der ist schließlich Daytrader, folgt den Charts und hat heute sicher zweimal erfolgreich und profitabel zugeschlagen. Jeder hat da so seine Strategien. Ich wünsche allen weiterhin viel Erfolg und ein schönes Wochenende.

    • Avatar

      Roberto

      23. August 2019 20:04 at 20:04

      @Michael….ich war heute nur short und war kurz davor meine posis aufzulösen als Powell gesprochen hat…dann kam Donald und rettete mir das WE…Nur so zur Info, für alle die die sich jetzt Sorgen um mich gemacht haben :-)

      • Avatar

        Michael

        23. August 2019 20:39 at 20:39

        @Roberto, damit ich das richtig verstehe: Sie waren um 16 Uhr kurz davor, Ihre bis dahin hoch profitablen Shortpositionen aufzulösen, obwohl Sie um das Risiko wussten, dass mit Powells Rede die schönen Gewinne mit hoher Wahrscheinlichkeit dahin sein können. Vor derartigen Ereignissen schließt man doch seine hochspekulativen kurzfristigen Daytrades (siehe meine GBPUSD-Short von gestern abend).

        Um 16:45 Uhr haben Sie frustriert wegen Powell gepostet. Dann haben Sie bis 19:52 Uhr gebraucht, um zu schreiben: Wenn Donald diesen tweet nicht gemacht hätte wäre die Antwortleiste unter meinem Beitrag leer geblieben.

        Ich wage zu behaupten, dass es keinen Grund gab, die Positionen während oder nach Powells Rede noch länger zu halten und auf ein Wunder von Donald zu hoffen. Auch wirkt es etwas unglaubwürdig, dass Sie nicht spätestens um 18 Uhr noch einen weiteren typischen Roberto zum Besten gaben. Bis dahin gab es übrigens noch keinen einzigen kritischen Kommentar an Ihnen.

  8. Avatar

    Roberto

    23. August 2019 21:16 at 21:16

    @Michael, damit Sie es ganz genau wissen: ich hatte eine shortposition im Markt ( Dow Jones )und diese war einigermaßen im Plus. Da ich aber im voruas meine Posis immer mit einem SL versehe war mein SL im Dow Jones ein paar Punkte über dem Tageshoch ( Future ). Somit stand meine Posi nach der Rede von Powell kurz davor ausgestoppt zu werden. Dann habe ich diesen Frust Beitrag geschrieben, weil ich glaubte das mein SL gerissen wird. Da aber Donald dazwischen kam ist mein SL nicht gerissen worden und ich habe meien shorts gegen 18.00 Uhr geschlossen und war mit meiner Frau Essen. Als ich wieder kam, las ich dann die Antworten zu meinem frühen Beitrag und habe dann geantwortet. Ist Ihnen diese Ausführlichkeit genug ?

    • Avatar

      Michael

      23. August 2019 21:32 at 21:32

      @Roberto, natürlich, jetzt verstehe ich Sie. Hätten Sie das gleich so gepostet, wäre die „Antwortleiste“ unter Ihrem Beitrag vermutlich leer.

      Ein schönes Wochenende und weiterhin viel Erfolg und so viel Dusel wie heute.

      • Avatar

        Roberto

        23. August 2019 21:44 at 21:44

        @Michael, Ihnen auch ein schönes Wochenende. Diese Seite besuche ich nicht täglich und auch nicht durchgehend. Ich schreibe und lese hier nicht ständig. Und wenn ich gerade nicht trade dann arbeite ich meinen Schreibtisch ab. Es ist mir nicht wichtig alles immer zu schreiben. Und nur weil man nicht alles schreibt was man gerade tut, muss es nicht verdächtig sein das man lügt. Wenn ich hier auf dieser Seite lügen würde, dann wäre das so ziemlich armseelig, da ich mich doch selbst belügen würde. Diese Seite ist doch anonym. Keiner kennt keinen. Was hätte ich also davon hier zu lügen, außer das ich mich selbst belüge ? Nein, ich denke aus diesem Alter bin ich schon lange raus. Und ganz ehrlich. Wären diese komische Antworten auf meinen Beitrag nicht gekommen, hätte ich auch niemals geschrieben wie ich positioniert war. Warum auch ? ich denke auch nicht das es jemanden hier was gebracht hätte. Aber dies nur kurz zu meiner Einstellung zu diesen Leserkommentaren. Wie gesagt, Ihnen und auch allen anderen ein schönes Wochenende. geniessen sie es . es wird wohl sonnig werden. Und vor allem gute Geschäfte für nächste Woche :-)

  9. Avatar

    sabine

    23. August 2019 21:28 at 21:28

    Ich finde, man sollte weniger persönlich sein. Der eine macht es so, der andere anders. Es gibt so viele Hintergründe, Nebenschauplätze, Voraus-Überlegungen, daß man „den Nächsten“ nur sehr schwer beurteilen kann, ob er doof reagiert oder nicht doch superschlau.

    • Avatar

      Bundessuperminister für Erziehung und Charakterbildung

      24. August 2019 00:36 at 00:36

      Das Wort zum Börsensonntag
      Heute erlaube ich mir ausnahmsweise, die neuesten Erkenntnisse unseres Ministeriums anhand von konkreten Einzelfällen und empirisch fundiert mit Hilfe schriftlicher Quellen und Belege zu veranschaulichen. Natürlich ist mir als christlich-sozialer Politiker die Schizophrenie dieses Unterfangens bewusst. Doch ist uns nicht auch das Kunststück gelungen, den braun-grünen Spagat mit schwarzer Null zu kommunizieren? Die Etablierung einer kugelförmigen Raute als Quadratur des Kreises?

      Der Umgang mit unseren Mitmenschen sollte höflicher, respektvoller und weniger persönlich sein, wie Sabine vollkommen richtig bemerkt: Ein löblicher Vorsatz, wie ein 300 Millionen teures externes Gutachten für unser Ministerium bestätigt hat. Ist es in diesem Sinne gerechtfertigt, Andersdenkende als „Blockwart, Troll und unfundierter Hasskommentator“ zu bezeichnen?

      18. Mai 2019 13:18:
      https://finanzmarktwelt.de/als-donald-trump-das-twittern-gelernt-hat-oder-der-tag-an-dem-eine-neue-gefahr-fuer-die-aktienmaerkte-entstand-126905/

      20. Februar 2019 12:56:
      https://finanzmarktwelt.de/goldpreis-und-handelskrieg-videoausblick-117741/

      Zur Sprache kam auch der hellseherische Herr Bernd Schneider und dessen Bewunderer, Herr Roberto, welcher inzwischen seinerseits die Metamorphose vom Hardcore-Bullen und kompromisslosen Fugmann-Kritiker zum Kuschelbären durchlaufen hat.
      Was war da noch im ersten Halbjahr laut und großspurig die Rede von 13000 im DAX und einem ahnungslosen Herrn Fugmann mit der Aufforderung, seinen Beruf wegen Inkompetenz an den Nagel zu hängen:

      20. Februar 2019 10:48
      21. Februar 2019 18:12
      https://finanzmarktwelt.de/dax-herden-verhalten-und-herden-denken-117750/

      In diesem Sinne, liebe Wähler und Wählerinnen, stehen Sie zu Ihren Aussagen, wie auch wir Politiker es seit jeher tun. Beurteilen und bewerten Sie andere nur an den Maßstäben, die Sie auch an sich selbst anlegen. Beweisen Sie Mut zur Selbstreflexion und inneren Wahrheit. Und bleiben Sie uns gewogen!

      • Avatar

        Hans Wurst

        24. August 2019 10:59 at 10:59

        Der war super @Leftuti!
        Habe ich gelacht

  10. Avatar

    Klartexter

    24. August 2019 09:13 at 09:13

    Ich habe schon etwa 999 mal geschrieben, dass die Poster Kurzfristtraden u.Langfristanlagen strikte unterscheiden sollten.Gerade Betongold-Roberto hat da schon früher Missverständnis u.hitzige Diskussionen ausgelöst.Wie schon @Michael erwähnte, hat er auch diesmal die Leser verwirrt u.erst später Klarheit geschaffen.Er sollte sich den Brexit- EZB- u.Dax-Spezialisten @Marko zum Vorbild nehmen, bei ihm gibt es nur klare Aussagen , u.zwar seit Jahren die gleichen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Finanznews

Aktienmärkte: Die gesteuerte Rally! Marktgeflüster (Video)

Nach anfänglicher Schwäche nach der problematischen Fernseh-Debatte zwischen Trump und Biden zogen die US-Futures nach oben. Auslöser war ein Leak..

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Nach anfänglicher Schwäche nach der problematischen Fernseh-Debatte zwischen Donald Trump und Joe Biden zogen die US-Futures an der Wall Street nach oben – und das, nachdem die ausserordentlich starken Zahlen des Chicago Einkaufsmanergindex bereits mehr als eine Stunde vor dem eigentlichen Termin geleaked worden waren. Die Logik der Rally: wenn die Konjunktur sich stärker erholt, dann zieht die Nachfrage an, was wiederum Inflation erzeugt – und das bei der faktischen Garantie der Fed, bis ins Jahr 2023 die Zinsen nicht anzuheben (wass dann wiederum Sachwerte wie Aktien unterstützt). Das kam für die Aktienmärkte am Quartalsende gerade recht (window dressing) – aber da scheinen ein paar Player am Steuerknüppe gesessen haben: das war ein gesteuere Rally!

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Aktien

Markus Koch LIVE vor dem Handelsstart in New York- „Biden vorne, aber das Volk verliert“

Redaktion

Veröffentlicht

am

Von

Markus Koch meldet sich im folgenden Video LIVE vor dem Handelsstart in New York. Die Debatte zwischen Donald Trump und Joe Biden lässt ihn das Fazit ziehen, dass Joe Biden zwar besser abschnitt, dass aber nach dieser Schlammschlacht das ganze amerikanische Volk verloren hat.

weiterlesen

Gold/Silber

Aktienmärkte und Gold: Nach der Erholung geht es wieder bergab!

Redaktion

Veröffentlicht

am

Von

Sowohl die Aktienmärkte als auch Gold und Euro-Dollar konnten sich zuletzt nach der Schwäche im September wieder erholen. Aber wie weit geht die Erholung? Derzeit ist ja eines auffallend: entweder die Aktienmärkte, Gold und der Euro steigen – dann fällt der Dollar. Oder der Dollar steigt – dann fallen die Aktien-Indizes, Gold und eben auch der Euro.

Chris Zwermann blickt auf die charttechnische Ausgangslage bei diesen Märkten – und sagt: nach der Erholung geht es für Indizes wie den Nasdaq 100 und den Dax weiter bergab. Dazu blickt Zwermann noch auf die Aktienindizes von Brasilien, Hongkong und den heimlichen Star der Aktienmärkte, den OMX in Kopenhagen- sowie auf interessante Aktien im Bereich Erneuerbare Energien:

Nach der Erholung geht es für die Aktienmärkte und für Gold wieder bergab, so Chris Zwermann

weiterlesen

Anmeldestatus

Meist gelesen 7 Tage

Wenn Sie diese Webseite weiter verwenden, stimmen Sie automatisch der Verwendung von Cookies zu. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen