Aktien

Die Sicht der Wall Street und die neue Interpretation der Euro-Rally (Videos)

FMW-Redaktion

Die Wall Street war gestern begeistert von der Abwesenheit schlechter Nachrichten, allerdings erfolgte der Anstieg unter dünnstem Volumen (ca. 25% des Volumens vom Abverkauf am letzten Mittwoch). Endlich, so sagt man an der Wall Street, macht Trump das, wofür er gewählt wurde: Deals! Und so konnte man verdrängen, dass Trump weiter in großen Schwierigkeiten steckt – gestern Abend dann der Bericht der „Washington Post“, wonach Trump sowohl den Chef der NSA als auch den Chef der National Intelligence aufgefordert haben soll, Druck zu machen, damit die Ermittlungen in Sachen Russland eingestellt werden.

Hören wir dazu Peter Tuchman, der seine deutschen Zuseher mit einem fröhlichen „Hello Fräuleins“ begrüßt und meint, Trump als „Führer der freien Welt“ sei eine „wild card“ (allerdings kannte Tuchman den Bericht der Washington Post noch nicht, aber das Ansehen lohnt in jedem Fall!):


Foto: Hundsgemeini – Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=15697318

Und was passiert gerade beim Euro? Darüber spricht Jochen Stanzl – das Video stammt von gestern, hat aber nichts von seiner Aktualität eingebüßt:



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage