Indizes

Die Turbulenzen wegen den Schwellenländern, der Währungskrieg – und was das für die Aktienmäkte bedeutet!

Nachdem es lange eher langweilig an den Märkten zuging, ist seit Freitag "action" angesagt..

Nachdem es lange eher langweilig an den Märkten zuging, ist seit Freitag „action“ angesagt. Im Fokus die Währungen der Schwellenländer, allen voran deren schwächstes Glied, die Türkei. Erdoganistan ist deswegen besonders verwundbar, weil mit der Nullzinspolitik der Fed die billigen Dollars ins Land flossen und als Femdwährungskredite bei türkischen Firmen und Konsumenten landeten (dazu auch nullverzinste Yen und Franken). Nun bringt die Sanktionspolitik der Trump-Administration sowie die Zinsanhebungen der Fed das Kartenhaus ins Wanken:

An den Aktienmärkten zeigen sich Trendwendemuster – nicht untypisch für den gegenwärtigen saisoanalen Zyklus:

Und eine ausführliche Dax-Analyse sehen Sie hier:


Foto: Deutsche Börse AG



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage