Aktien

Die Wahlen in Frankreich – und die Reaktion der Märkte: Französische Banken und Anleihen die Hauptgewinner

Sicher Häfen wie deutsche Staatsanleihen werden abverkauft, während im Sog der Gewinne am französische Anleihemarkt auch die Anleihen der Europeripherie stark zulegen. Aber die Probleme sind damit nicht beseitigt!

FMW-Redaktion

Der Ausgang der ersten Runde der Präsidentschaftswahlen in Frankreich hat heftige Reaktionen an den Märkten ausgelöst! Der französische Leiitndex CAC40 steigt um fast 4%:

Und steigt damit deutlich stärker als der Dax, der sich zuvor besser entwickelt hatte als der Index aus Frankreich:

Große Gewinner sind die französischen Großbanken BNP Paribas (+7,8%), Credit Agricole (+7,8%) und die Socgen (+9,3%).

Der andere große Gewinner ist der französische Anleihemarkt: die Differenz der Risikoprämien (spread) zwischen französischen Anleihen und deutschen Anleihen fällt deutlich:

Während französische Anleihen haussieren (also die Rendite sinkt), werden deutsche Anleihen abverkauft, vor allem die Benchmark-Anleihe Europas, die Bundesanleihe (10-jährige Anleihe Deutschlands):


(Bundesanleihe schwarz, Frankreichs 10-jährige orange)

Das überträgt sich auch auf die Europeripherie, auch Italiens Anleihen können deutlich zulegen und verringern damit den Spread zu deutschen Anleihen:

Also eine ganz große Beruhigung über die Lage in Europa! Aber die Schuldenproblematik bleibt ja dennoch bestehen:

Und wenn sich das nicht ändert, droht Deutschland absehbar der Weg in eine Fiskalunion, mithin also die Übernahme der Haftungsrisiken – das zeigt das immer weitere Auseinanderdriften der Target2-Salden:

Zurück zu Frankreich: Die Wahlen in unserem Nachbarland zeigen aber doch, wie gespalten das Land eigenttlich ist: der Osten neigt zu Le Pen, der Westen des Landes zu Macron. In Paris lag Macron mit 37% klar vorne, während Le Pen nicht einmal 5% der Stimmen erhielt:

https://twitter.com/noahbarkin/status/856404454819737600



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

1 Kommentar

  1. Wenn die Anleihemärkte richtig liegen, die deutlich sagen, toll, Deutschland zahlt alles, dann handelt es sich bei der Reaktion des Dax um eine kognitive Dissonanz. Spannend, ob die 12390,80 aus 2015 halten.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage