Allgemein

Dieselpreis hierzulande teurer als in allen Nachbarländern

Diesel und Benzin tanken

Der Dieselpreis war zuletzt an Tankstellen in Deutschland teurer als in allen deutschen Nachbarländern. Das ergeben heute veröffentlichte Zahlen vom Statistischen Bundesamt. Demnach zahlte man am Stichtag 4. April im Tagesdurchschnitt 2,06 Euro sowohl für einen Liter Super E5 als auch für einen Liter Diesel. Im Vergleich mit Deutschlands direkten Nachbarländern war der Preis für einen Liter Superbenzin der Sorte E5 (bzw. Eurosuper 95) an diesem Tag nur in den Niederlanden (2,11 Euro) und Dänemark (2,09 Euro) höher, während der Dieselpreis in den Niederlanden (2,04 Euro) und Dänemark (1,93 Euro) billiger war als in Deutschland.

Unter den Ländern, die direkt an Deutschland grenzen, waren die Preise am 4. April 2022 in Polen (E5: 1,42 Euro; Dieselpreis: 1,61 Euro) am günstigsten. Auch in Österreich (E5: 1,72 Euro; Diesel: 1,84 Euro), Luxemburg (E5: 1,73 Euro; Dieselpreis: 1,76 Euro), Tschechien (E5: 1,81 Euro; Diesel: 1,93 Euro), Belgien (E5: 1,81 Euro; Diesel: 2,02 Euro) und Frankreich (E5: 1,83 Euro; Diesel: 1,89 Euro) war das Tanken billiger als in Deutschland. Für die Schweiz liegen keine vergleichbaren Daten vor.

Grafik zeigt Entwicklung von Dieselpreis und Benzinpreis seit Januar

Hier weitere Aussagen der Statistiker im Wortlaut:

Die Benzin- und Dieselpreise an den deutschen Tankstellen blieben auch in der ersten Aprilwoche 2022 deutlich höher als vor dem Krieg in der Ukraine, wenngleich die Preise für Superbenzin der Sorte E5 und Diesel gegenüber ihren Höchstständen in der zweiten und dritten Märzwoche wieder gesunken sind. Am 10. März 2022 hatte E5 noch 2,26 Euro und Diesel 2,33 Euro pro Liter gekostet.

Tanken im Osterurlaub unter anderem in Italien, Kroatien und Ungarn billiger als in Deutschland

In den Osterferien planen viele Familien Urlaubsreisen mit dem Auto oder Wohnmobil in südliche Länder Europas. Wer beispielsweise nach Italien fährt, kann dort – gemessen am Stand vom 4. April 2022 – mit etwas niedrigeren Kraftstoffpreisen als in Deutschland rechnen. Der Liter E5 kostete dort 1,79 Euro, der Liter Diesel ebenso 1,79 Euro. Auch in Kroatien (E5: 1,68 Euro; Dieselpreis: 1,88 Euro) oder Ungarn (E5: 1,30 Euro; Diesel: 1,42 Euro) war das Tanken deutlich günstiger als in Deutschland. Wen es dagegen in den Norden nach Schweden zieht, muss deutlich mehr zahlen als in diesen Ländern: Der Liter E5 kostete am 4. April 2022 dort 2,03 Euro und der Liter Diesel 2,44 Euro.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

1 Kommentar

  1. In diesem Beamten-und Bürokratenstaat ist alles teuerer im Vgl. zu anderen Ländern und wir haben die größte Steuer- und Abgabenlast der 20 führenden OECD-Ländern zu tragen. Aber anscheinend gibt es Konsens darüber in diesem Land das dies gut so ist. Ansonsten gäbe es ja viel mehr Widerspruch dagegen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage