Allgemein

Dirk Müller über anstehende EZB-Sitzung mit Überraschungspotenzial

EZB-Zentrale in Frankfurt

Nächste Woche stehen die Sitzungen von EZB und Fed an. Bei der Fed erwartet man ja bereits den Start des Tapering (Abbau der Anleihekäufe) und Andeutungen für höhere Zinsen. Aber bei der EZB? Hier bleibt die Geldpolitik noch lange ganz locker? Dirk Müller erwähnt im folgenden aktuellen Video, dass die Entscheidung der EZB nächste Woche Überraschungspotenzial bietet. Denn es könne Andeutungen für Tapering auch in der Eurozone geben – und dass die Zinsen ewig bei Null hängen bleiben, sei auch nicht gesagt. Laut Dirk Müller könnten Andeutungen für eine Straffung der Geldpolitik (wegen der hohen Inflation) in der Eurozone den Euro steigen lassen, und belastend für die europäischen Aktienmärkte sein.

Klar, bei der Andeutung für eine Wende der Geldpolitik der EZB könnte man schon mal langsam darüber nachdenken, dass die jahrelange Phase des billigen Geldes sich dem Ende neigt, was schlecht für die billigen Kredite der Konzerne ist. Außerdem könnte der Gedanke wieder anstehen, dass Anleihen Renditen abwerfen können. Gut, bis dahin ist es in der Eurozone noch lange hin (vor allem bei den extrem hohen negativen Realrenditen). Dirk Müller meint jedenfalls, dass es nächste Woche durch die EZB überraschende Aussagen geben könnte. Und in der Tat, in den letzten Tagen gab es durchaus Äußerungen von Notenbankern aus Frankfurt, die ganz vorsichtig eine Kehrtwende erahnen lassen.

Finden Sie beim Klick an dieser Stelle aus der Sicht von Dirk Müller Gründe für und gegen eine Jahresendrally. Und hier finden Sie Aussagen von ihm über das „klassische Schneeballsystem, das sich selbst entlarvt“.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

2 Kommentare

  1. Die Qualität seiner Aussagen messe ich nur an dem hier:
    A111ZF
    Die Performance schreit zum Himmel – er hat die Lizenz zum
    Geld drucken für sich selbst erfunden

    1. A111ZF ist ein….? ABSICHERUNGSFOND? RETTUNGSFOND?
      EIN BOOT NOAHS.?

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage