Allgemein

Dirk Müller: Probleme aus der Finanzkrise wurden nicht gelöst (VIDEO)

Die grundlegenden Probleme aus der Finanzkrise 2008 wurden nicht gelöst. Darauf weist Mr. Dax Dirk Müller in seinem aktuellen Video hin. Vor allem spricht er die Kreditverbriefungen an, die das Risiko des Kreditgebers verpacken und an Außenstehende weitergereichen, die dann gar nicht mehr so genau wissen, welches Risiko sie eigentlich da eingekauft haben.

Auch spricht Müller Probleme an wie den Spruch „too big to fail“. Dazu haben wir von FMW schon öfters geschrieben, dass die Banken seit der Finanzkrise noch größer und damit noch „systemrelevanter“ geworden sind. Damit wird das strukturelle Problem nur noch verschlimmert. Wichtig für Müller ist auch die Haftung. Die Verursacher der Finanzprobleme haften nicht für die Probleme. Ja, auch daran hat sich nichts geändert.

Finanzkrise
Wer genau hinschaut, erkennt Dirk Müller im Jahr 2008 (CC BY-SA 3.0)
Foto: Deutsche-boerse-parkett-ffm006.jpg: Dontworry derivative work: Lady Whistler (talk) – Deutsche-boerse-parkett-ffm006.jpg – Ausschnitt aus Originalfoto



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

1 Kommentar

  1. https://www.youtube.com/watch?v=__IfIvdm5eY
    Ohne Worte….einfach nur Geil dieser Typ
    Da benoetigt man aber Eier,die an der richtigen Stelle haengen,um bei einem Crash, noch mehrmals Chash nachzulegen!
    Dirk Mueller und der Weltmacht-Ami…besser kann man es nicht rueber bringen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage