Aktien

Disney mit Quartalszahlen: Parks -58 Prozent, Disney+ hilft, Dividende gestrichen

Disney Schloss

Walt Disney hat heute Nacht seinen Quartalszahlen veröffentlicht. Hier die wichtigsten Eckdaten.

Der Umsatz liegt bei 18,01 Milliarden Dollar (Vorjahreswert 14,92/erwartet 17,8). Der Gewinn pro Aktie liegt bei 0,60 Dollar (Vorjahreswert 1,61/erwartet 0,89).

Auf der einen Seite hat Disney aktuell ein großes Plus. Man hat seit einigen Monaten seine Netflix-Konkurrenz namens Disney+ am Start. Die verursacht zwar erstmal Kosten, aber spült viel an Abo-Gebühren in die Kassen. Das Segment „Direct-to-Consumer & International“, wo Disney+ enthalten ist, konnte seinen Umsatz von 1,1 auf 4,1 Milliarden Dollar steigern, bei einem operativen Verlust 812 Millionen Dollar (vorher -385).

Negativ wirken auf Disney tun die Freizeitparks etc. In dem Segment sinken die Umsätze um 58 Prozent! Verständlich, wenn die Parks komplett geschlossen sind im Zuge der Coronakrise!

Wichtig auch: Disney streicht für die erste Hälfte des Geschäftsjahres die Dividende komplett. Denn, so sagt Disney, man habe ja auch Mitarbeiter beurlauben müssen, Vorständsgehälter gekürzt usw. Da würde es schon komisch „rüberkommen“, wenn die Dividende ganz normal weiter gezahlt würde. Aber das scheint nur eine kurze Pause zu sein. Denn das Unternehmen sagt auch, dass man 1,6 Milliarden Dollar in Cash zurückgelegt hat, was der Summe von 88 Cents pro Aktie entspreche, die man im Januar an die Aktionäre ausgeschüttet hat.

Die Disney-Aktie notierte heute Nacht nachbörslich mit -2 Prozent.

Disney Quartalszahlen im Detail



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage