FMW

Dogecoin ist jetzt 87 Milliarden Dollar wert – der Hype nährt den Hype

Beim Dogecoin nährt derzeit der Hype den Hype. Er ist jetzt 87 Milliarden Dollar wert. Was den DOGE anheizt, hier dazu einige Informationen.

Trading am PC

Alte Börsianer kennen das Sprichwort am Aktienmarkt „Die Hausse nährt die Hausse“. Bei den gigantischen prozentualen Gewinnen in Kryptowährungen sollte man eher sagen „Der Hype nährt den Hype“. Denn was beim einst als Spaß-Kryptowährung eingeführten Dogecoin (DOGEUSD) los ist, macht den außenstehenden Beobachter einfach nur sprachlos. Noch im Januar bei 1 US-Dollar Cent, sahen wir gestern bei über 41 Cents ein neues Allzeithoch. Dann schoss der Dogecoin heute früh hoch bis auf 69 Cents – jetzt notiert er bei 66 Cents.

Dogecoin jetzt weltweit viert größte Kryptowährung

Aktuell hat der Dogecoin laut Coinmarketcap einen Gesamtwert (Preis x Anzahl existierender Coins) von 87 Milliarden Dollar. Damit ist er inzwischen die Kryptowährung mit dem viert größten Gesamtwert nach Bitcoin mit 1 Billion Dollar, Ethereum mit 380 Milliarden Dollar (hier läuft auch ein großer Hype), und dem Binance Coin auf Platz 3 mit 97 Milliarden Dollar. Aber geht es so weiter, wird der DOGE den Binance Coin wohl schnell von Platz 3 verdrängen? Was für eine wahnsinnige Entwicklung.

Es ist eine reine Gier-Rallye. Je stärker der Kurs steigt, desto mehr Anschlusskäufer finden sich, die auch noch schnell was vom großen Gewinn abhaben wollen. Wie bei Aktien, so gilt noch mehr bei Kryptowährungen (hinter denen keine realen Assets wie Fabriken oder Produkte stehen): Nach dem Hype kommt der Crash. Und bei einem Hype von 1 auf 66 Cents in wenige Monaten (wie beim Dogecoin) kann der Crash brutal ausfallen. Aber wann er kommt, und in welchem Umfang, das weiß man vorher nie. Morgen, nächste Woche, oder nächstes Jahr? Der Hype kann auch noch weiter anhalten. Aber die Spekulanten sollten sich immer bewusst sein, dass es sich hier um eine Luftnummer handelt. Aber wie sagte Gordon Gecko einst? Die Realität ist Wirklichkeit geworden, und je wirklicher sie wird, desto stärker wird sie auch begehrt!

Was ist da los?

Wir haben die letzten Monate mehrmals über den Dogecoin berichtet. Tesla-Chef Elon Musk gab mit mehreren Tweets jeweils einen Push für die Kryptowährung. Die letzten Tage aber hörte man nichts von ihm. Aber man erinnere sich an einen Tweet von ihm, dass er am 8. Mai (also der nächste Samstag) in einer US-Fernsehshow auftreten will. Im Tweet schrieb er „Dogefather“, also Vater des Dogecoin. Was er in der Show tun oder sagen wird? Katapultiert das was er dort sagen wird, den Dogecoin weiter durch die Decke?

Aktuell aber scheint der exzentrische US-Milliardär Mark Cuban auf Twitter die Pusher-Rolle von Elon Musk übernommen zu haben. Man siehe hier zwei seiner jüngsten Tweets über den Dogecoin. Es scheint gar nicht so wichtig zu sein was er über den Coin twittert, sondern dass er über ihn twitter. Hauptsache Aufmerksamkeit, die dann wiederum neue Zocker anlockt, die einsteigen?

Gestern brach der Handel mit dem Dogecoin auf der in den USA von sehr vielen Zockern aktiv genutzten Trading-App Robinhood sogar zusammen. So sehr scheint der Drang der Trader gerade zu sein, mit dem DOGE den schnellen Dollar machen zu wollen. Gestern hörte man davon, dass der Broker eToro den Dogecoin jetzt mit in sein Handelsangebot aufnimmt. Interessant ist auch: Der Anstieg in diesem Coin, aber auch in vielen anderen Kryptowährungen in den letzten Wochen, fällt zeitlich exakt zusammen mit der Versendung der Stimlus-Schecks in den USA.

Denn die US-Regierung pusht die eigene Volkswirtschaft an, in dem einem Großteil der Bevölkerung pro Person Schecks in Höhe von 1.400 Dollar ins Haus geschickt wurden. Pro Person, wie gesagt – bei 2 Erwachsenen und 2Kindern kommt man da schon auf 5.600 Dollar. Man kann durchaus annehmen, dass viele Amerikaner nicht nur Lebensmittel und Wohnungsmiete davon bezahlen, sondern auch viel davon in Aktien oder Kryptowährungen pumpen, darunter auch den Dogecoin.

Chart zeigt Kursverlauf im Dogecoin seit Januar
TradingView Chart zeigt Kursverlauf im Dogecoin seit Januar.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

5 Kommentare

  1. Wollt ihr euch nicht umtaufen in Spekulationsmarktwelt ?

    Soviele Beiträge die nur noch den Extremen überbewertungen und dem Nonsens gewidmet ist, von Plug in Power über Gamestop zu Tesla hin zu Dogecoin….

    Gibts im Kryptomarkt den für euch nichts als Spekulation wesshalb der Dogecoin das einzige ist was hier thematisiert wird ?

    Oder bedient man hier einfach das entsprechende Klientel der Bubbleboomer die eh nichts wissen wollen und der Ponzi Angela am Rockzipfel hängend ?

    Schade und zwischenzeitlich auch ein Statment von Finanzmarktwelt aus meiner Sicht anstatt das man sich mit den tatsächlichen Opportunitäten mal beschäftigen würde, wie Dex AMM usw (wo man ja weiss das viel Instis investieren) das also sicher nicht nur absoluter Spekulationsnonsens ist, aber stattdessen widmet man sich dem Dogecoin & Elon Musk…

    Ich habe Finanzmarktwelt die letzten Jahre mit einem anderen Qualitätsanspruch erlebt, schade

    1. @Bretton, aus unserer Sicht ist das große Thema der Finanzmärkte die ultraexpansive Geldpolitik der Notenbanken und die daraus resultierenden Folgen. Die Folgen sind eben Exzesse wie etwa bei Dodgecoin – das ist geradezu paradigmatisch! Aber wir sind sehr offen für Anregungen über die von Ihnen angedeuten Opportunitäten – hätten Sie nicht Lust darüber etwas zu schreiben?

      1. Grüezi @Markus Fugmann!
        Gute Idee, das wäre bestimmt ein Spaß, heiter bis lustig und eine Konzentration neuen Wissens. Ich würde mich auf gut recherchierte Artikel von WoodenBrett freuen, sobald er Wortungetüme wie „paradigmatisch“ und „Opportunitäten“ gegoogelt und kognitiv wie psychisch verarbeitet hat.

        Ich freue mich auf Plug in Power statt Plug Power und auf Ponzi Angela mit Rock statt Hosenanzug.
        Und alles garniert mit brillanter Rechtschreibung und Grammatik.
        Als Sahnehäubchen obendrauf dann DER Spezialist für Kryptomärkte und Ponzi-Themen.
        Ein oder zwei Artikel statt der alltäglichen 37 Kommentare würden auch die Effizienz seiner Kommunikation und die Reichweite seines Wissens deutlich erhöhen.

  2. Dodgecoin ist auch ein Hype aufgrund der massiven Liquidität der Notenbanken welche eben entsprechende Exzesse befördert, wie Markus Fugmann das richtig geschrieben hat. Für mich sind Kryptowährungen derzeit Spekulationsobjekte die von der Masse entdeckt wurden.

    Des weiteren werden sich Kryptowährungen (egal welche) niemals flächendeckend durchsetzen solange die Zentralbanken und der Staat das Geldmonopol haben, das wird man zu verhindern wissen. Warum wird wohl seit einiger Zeit urplötzlich an einem digitalen Euro, Dollar, Yen, Franken etc. geforscht zwecks Umsetzung? Weil die Zentralbanken Bitcoin und andere Kryptos ausbremsen wollen bevor sie Fuß fassen können! Denn die Bitcoin Technologie bedroht das Geschäftsmodell der Zentralbanken.

    So realistisch müssen die Kryptoromantiker einfach sein!

  3. Wäre sicher interessant einmal die echten Werte der Kryptos von einem Praktiker erklärt zu bekommen.Die einseitigen Theoretiker wie Andreas Beck, Torstens Jens, Markus Krall und der Chef der Bank von Amerika sind doch eher nur Bürotischtäter.Auch Jamie Dimon hat sich neuesten von der KRYPTISCHEN WELTREVOLUTION Überzeugen lassen.Bei ihm hört man zwar fast täglich neue Einsichten, einmal kritisch, einmal positiv und dann wieder kritisch.
    Für uns kleine Würmchen stellt sich immer mehr die Frage, will die Elite den guten Kuchen für sich behalten und die Mehrheit vom Glück abhalten?
    FMW sollte ein Streitgespräch mit dem echten Kryptokenner B. Wood und einem dieser Theorie Prediger organisieren.
    P.S. Ist B.Wood verwandt mit Kathy Wood ? Auch sie hat doch neue Dimensionen für die Anleger aufgezeigt.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage