Allgemein

Donald Trump erobert als „Cheerleader für Amerika“ den Davos-Gipfel

Er kam, sah und punktete..

Eine Kolumne aus New York von Herbert Bauernebel

Er kam, sah und punktete: Donald Trump dominierte den Wirtschaftsgipfel in Davos.

Beim Weltwirtschaftsform der globalen Eliten in Davos hatten sich zwar zunächst die Geister geschieden über den Auftritt des oft brachialen Trump. Doch rasch erfasste eine kleine „Trump-Mania“ den Gipfel im tief winterlichen Schweizer Alpenort.

Alle wollen das Unikum aus Washington sehen.

Trump verkaufte breitspurig sein neues „Sieger-Amerika“ (Boom-Wirtschaft, Millionen neue Jobs, Wall-Street-Rekorde). Er bewarb den Standort USA als Motor der Weltwirtschaft. „Wenn Amerika wächst, wächst die Welt”, sagte er bei der Schussrede.


Drohungen wegen Copyright-Klau

Es kam warm-kalt: Er sprach sanft von der Hoffnung auf „eine prosperierende Welt“, doch kündigte eine harte Linie in Handelsfragen an: Die USA würden Copyright-Klau und Handelsverstöße nicht tolerieren. Trump verteidigte seine America-First-Parole: „Ich setze mich nur für mein Land ein“. Punktierte Handelsbarrieren seien nötig.

Seitenhiebe aber gab es seitens der Europäer: Kanzlerin Merkel hatte den neuen Egoismus in der Weltpolitik angeprangert.

Trump sah sich bei einer Diskussionsrunde nach der insgesamt passablen Rede als „Cheerleader für Amerika“.

Die Bilanz: Insgesamt gab es überraschend gute Noten für Trumps Davos-Trip.

Völlig unangebracht aber waren neuerlich die dumm-dreisten und unprovozierten Attacken gegen die Presse. Es kamen prompt Buhrufe aus dem Publikum.


Herbert Bauernebel ist freier US-Korrespondent in New York seit 1999. Er leitet dazu das Info-Portal AmerikaReport.de mit Blogs, Analysen und News – von „Breaking News“ bis Politik-Aufregern, von Trends aus dem „Silicon Valley“ bis zur Wall Street.


America first wird wohl Realität unter Trump, aber es dann wirklich „great again“ sein wird?
Foto: Gage Skidmore; https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

9 Kommentare

  1. Moin, moin,
    Jeder Staats-Chef kämpft für sein Land. Das sieht dann in etwas so aus (kurzer Ausschnitt):
    Trump kämpft für die USA
    Macron kämpft für Frankreich
    Putin kämpft für Russland
    Merkel kämpft gegen die BRD
    Also kann man Trump verstehen. Er ist gewählt und versucht für die USA, insbesondere für den Geldadel, das Beste zu erreichen. Job done!

    1. Und nicht nur frei von Angst und Gewalt, auch in Wohlstand, my message is peace and prosperity, also etwa so:
      http://sz-magazin.sueddeutsche.de/texte/anzeigen/46058/Das-Armutszeugnis
      http://www.zeit.de/wirtschaft/2016-05/armut-usa-kredite-schulden-ersparnisse
      Am Ende mal wieder Fake News, Fake News, Fake News…

      1. Wir dürfen das sagen, wir sind die Guten und dürfen mit dem Finger zeigen. Die Insel der Seligen.
        2016:
        https://www.weser-kurier.de/deutschland-welt/deutschland-welt-vermischtes_artikel,-Muenchen-unter-Schock-Viele-Fragen-offen-_dossier,-Attentat-in-Muenchen-_arid,1422695_dossierid,76.html
        2017:
        https://www.rbb24.de/panorama/beitrag/2017/09/schiesserei-in-hohenschoenhausen-ein-toter-haftrichter.html
        https://www.zdf.de/nachrichten/heute-in-deutschland/heute—in-deutschland-schiesserei-an-s-bahn-station-bei-muenchen-100.html
        http://www.rp-online.de/panorama/deutschland/schiesserei-in-konstanz-mehrere-verletzte-in-diskothek-aid-1.6980209
        https://www.morgenpost.de/vermischtes/article212306727/Mann-verletzt-in-Muenchen-mehrere-Menschen-mit-Messer.html
        https://www.tz.de/muenchen/stadt/oktoberfest-ere26014/oktoberfest-2017-wiesn-gegen-lkw-anschlag-gewappnet-so-reagieren-stadt-polizei-und-wirte-8609236.html
        https://www.tz.de/muenchen/stadt/muenchen-ort29098/vandalismus-gegen-gelbe-obikes-woher-kommt-dieser-radl-hass-9563342.html
        https://deutschesweb.wordpress.com/2017/06/26/liste-der-no-go-areas-in-deutschland/
        https://www.br.de/nachrichten/oberfranken/inhalt/mord-in-hof-polizei-setzt-belohnung-aus-100.html
        https://vimeo.com/247593083
        http://www.bild.de/news/inland/verbrechen/so-wurde-der-afghane-vom-fluechtling-zum-killer-54318456.bild.html
        https://www.welt.de/politik/deutschland/video170421419/Organisierte-Kriminalitaet-versucht-den-Fuss-in-die-Tuer-zu-bekommen.html
        http://www.sueddeutsche.de/panorama/prozess-hussein-k-gesteht-vergewaltigung-an-studentin-in-freiburg-1.3661252

        1. @sabine, da benötigen Sie noch ein paar hundert Beispiele, um auf eine Massenschießerei pro Tag zu kommen. 89 Tote pro Tag, nur durch Schießereien. Andere Morde noch nicht eingerechnet. Also fließig weitersuchen ;)
          So entfallen nach Angaben der Vereinten Nationen auf eine Million Amerikaner jährlich 30 Morde durch Schusswaffen. Das ist der höchste Wert unter allen entwickelten Staaten. In Deutschland sind es übrigens 1,9…
          Und: Gewalt an gelben Fahrrädern zählt nicht :)

        2. Jahr 2016:
          USA: je 100.000 Bewohner durchschnittlich 386 Gewaltverbrechen wie Mord, Totschlag, Vergewaltigung, Raub und schwere Körperverletzung (z.B. 6 Morde pro 100.000 Einwohner, 36 Vergewaltigungen pro 100.000 Einwohner)
          Schland: je 100.000 Bewohner durchschnittlich 234 Gewaltverbrechen (z.B. 3 Morde pro 100.000 Einwohner, 9 Vergewaltigungen pro 100.000 Einwohner)

          1. ja Michael,

            wir müssen aber nicht mit aller Gewalt daran arbeiten, daß die Zahlen in Deutschland so werden wie in den USA und das tun wir aktuell leider.

          2. @PK, wir arbeiten ja auch nicht daran, die Anzahl der Gewaltverbrechen zu erhöhen (ich zumindest nicht), sondern wir wollten nur darauf hinweisen, das Cheerleader Donald Dumb sein Land der Weltöffentlichkeit als eines präsentiert hat, in dem jedes Kind frei von Gewalt und Angst aufwachsen kann.
            Das erscheint uns dann doch etwas überspitzt, zumindest etwas zu optimistisch ausgedrückt.
            Die Relevanz und Tragweite der Gewalt aus der angeführten Quelle von @sabine muss ich erst noch verarbeiten:
            https://www.tz.de/muenchen/stadt/muenchen-ort29098/vandalismus-gegen-gelbe-obikes-woher-kommt-dieser-radl-hass-9563342.html

        3. @sabine, traurig und ganz frisch von heute aus dem Land der freien Waffengesetze muss ich betroffen ich als Guter aus der Insel der Seligen mit dem Finger zeigen:
          https://www.n-tv.de/panorama/Mann-toetet-mindestens-17-Menschen-article20286968.html
          Der Vorfall in Florida ist bereits das 19. Vorkommnis mit Schusswaffen an einer Schule in den USA im laufenden Jahr 2018.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage