Allgemein

Donald Trump über die abgehängte US-Volkswirtschaft

Donald Trump hat mal wieder einen rausgehauen. Sein aktuellster Tweet ist erst wenige Minuten alt. Die EU und China würden ihre Zinsen weiter senken und Geld in ihr System pumpen. Dies würde es deren Produzenten erleichtern Produkte zu verkaufen. Währenddessen würde die Fed bei sehr niedriger Inflation in denUSA nichts oder nur sehr wenig tun, im Vergleich zu China und EU. Das sei sehr schlecht für die USA, so Trump. Einmal mehr erhöht er damit den Druck auf die Fed. Auch wenn er keinen direkten Einfluss auf die Zinsentscheidung der Fed hat, so ist dennoch ein gewisser Druck spürbar.

Was seine Kritik rein inhaltlich angeht: Die USA hatten schon mehrmals die Zinsen erhöht (Grafik), während die Eurozone die ganze Zeit im Keller blieb. Von daher kann man seine Argumentation schon nachvollziehen (mal abgesehen davon, dass er die Unabhängigkeit der Fed mehr als nur angreift). Aber die US-Wirtschaft lief ja auf Hochtouren, und die Fed schuf sich Spielraum für einen neuen Stimulus. Die EZB hat diesen Spielraum nicht. Es sei denn, dass sie ihre Zinsen bald ins Negative senkt beziehungsweise noch weiter ins Negative senkt (je nach Zinssatz). Und die Wahrscheinlichkeit hierfür ist ja gar nicht mal so gering (lesen Sie dazu unseren heutigen Artikel). Tja, und die USA? Diese arme, abgehängte Volkswirtschaft (Satire). Die bösen Europäer und Chinesen, die senken ihre Zinsen natürlich nur, weil man die USA fertigmachen will?

https://twitter.com/realDonaldTrump/status/1155807406812782592


source: tradingeconomics.com



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage