Allgemein

Donald Trump: Warum erklärt er sich zum Gewinner der US-Wahl?

Scheinbar entgegen aller Logik erklärt sich Donald Trump zum Sieger der US-Wahl – warum tut er das? Christian Rieck erklärt das Verhalten von Donald Trump aus spieltheoretischer Sicht – und zeigt, warum diese Strategie des US-Präsidenten durchaus Sinn macht aus seiner Sicht, während die meisten Beobachter eher wenig Verständnis zeigen für den noch amtierenden US-Präsidenten: sie halten ihn schlicht für einen schlechten Verlierer!

Donald Trump und seine „visuellen Behauptungen“

Donald Trumpt hat zweifellos eine Stärke: er ist ein Meister der Bild-Sprache. Das zeigen schon seine diskreditierenden Spitznamen für seine politischen Gegner : etwa „crooked Hillary“; „sleepy Biden“ oder „Mini Mike“ Bloomberg. Donald Trump schafft so Verbildlichungen, die in den Köpfen hängen bleiben.

Und so hat auch die Taktik, sich zum Sieger der verlorenen Wahl zu erklären, durchaus einen tieferen Sinn, so Rieck. Er hat aber wahrscheinlich dann doch das Problem, dass die Wahl doch etwas zu eindeutig verloren ist, damit dieses Taktik wirklich verfängt. Gleichwohl ist es unwahrscheinlich, dass er aufgeben wird (warum sehen Sie hier).

Sehen Sie die hochinteressanten Aussagen von Christian Rieck, was der US-Präsident mit seinen Aussagen bezweckt:

 

Spieltthereotische Gründe, warum sich Donald Trump entgegen der Logik zum Sieger der US-Wahl erklärt



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

6 Kommentare

  1. Die großartige Greta Thunberg textete einen an sie gerichteten Trump-Tweet marginal um, indem sie lediglich ihren Vornamen durch „Donald“ ersetzte. So lächerlich. Donald muss an seinem Wutbeherrschungsproblem arbeiten und dann mit einem Freund einen guten, altmodischen Film anschauen! Chill, Donald, Chill!

    Bleibt eine Frage offen: Hat Donald überhaupt einen Freund außer Donald, weiß er eigentlich, was das ist?

  2. @Markus Fugmann
    Wo sind die Kommentare? Verschwinden die auf magische Weise wie Donalds legale Stimmen?
    Vor kurzem hieß es noch, wir stillen Leser sollten aktiver kommentieren. Gesagt, getan, aber was nutzt es, wenn niemand die Kommentare lesen kann?

    1. @Jakob, wir arbeiten an dem Problem. Das hat sich durch eine notwendige Umstellung ergeben, hoffe es geht baldmöglichst wieder

  3. Klasse Analyse!

    Ich fand es auch immer zu kurz gegriffen, Trump einfach nur als komplett irren Trottel hinzustellen. Dass er das nicht ist, macht ihn natürlich nicht unbedingt sympathischer oder vertrauenswürdiger.

    Insgesamt dürfte die Wahl was Europa und Deutschland angeht keine großen Auswirkungen haben. Die USA sind nun einmal eine Hegemonialmacht, die diesen Status währungspolitisch, militärisch, wirtschaftlich und auch medial weiter behaupten wollen.

    Hier setzt der eine oder andere Präsident vielleicht andere Akzente, aber der grundsätzliche Kurs wird sich immer nach oben genanntem Anspruch richten.

    Für die kommenden Jahre wünsche ich mir auf jeden Fall weniger Kriege, weniger Leid, weniger Zerstörung, weniger Flüchtlinge und eine gerechtere Welt.

    Neben seinen Eskapaden, seinem Auftreten und seinen politisch fragwürdigen Entscheidungen hat Donald Trump aber Eines getan:
    – Er hat keinen Krieg angefangen
    – Er hat im Iran nicht weiter eskaliert
    – Er hat sich nicht gegen Russland hetzen lassen

    Wollen wir hoffen dass das so bleibt.

  4. D.Webre

    „…Er hat im Iran nicht weiter eskaliert…“

    Naja, er hat keine Atombombe abgeworfen. Wie beruhigend!
    Vor dieser beispiellosen Friedensmission, nämlich keine Atombombe abzuwerfen, hatte er allerdings bis an die äußerste Grenze eskaliert.

  5. @Columbo:

    Na diesmal nur ein „bischen Venezuela“…..
    und der Iran war auch so ein Ding…. aber dann ging es gottlob nach dem ersten Schlagabtausch nicht weiter mit der Eskalation ….

    Biden ist ja wieder mehr der „Ukraine- und Russlandexperte“… dafür mag er China wieder lieber….sein Sohn ist ja sein Emmisär

    Europa hängt bei geopolitschen Machtspielen immmer irgendwie in der Luft…. und unschuldige Menschen müssen den Preis zahlen…

    Ich wollte nur meine Hoffnung zum Ausdruch bringen, dass es vielleicht mal mehr Frieden und Ruhe gibt.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage