Indizes

Dow Jones: Die Lage vor Eröffnung der Wall Street

Gestern neue Sorgen um eine intensivierte Politik des Protektionismus nach Ablösung von Rex Tillerson. Heute zunächst bei den europäischen Aktienmärkten die Erholung, nachdem Mario Draghi bei einer Rede signalisierte, dass die EZB erst dann das QE stoppen werde, wenn die Inflation weiter anziehe, die derzeit noch zu gering sei. Wie geht es jetzt an der Wall Street weiter?

FMW-Redaktion

Gestern neue Sorgen um eine intensivierte Politik des Protektionismus nach Ablösung von Rex Tillerson und der dann später folgenden Meldung von „Politico“, wonach die Trump-Administration schon in der nächsten Woche Zölle auf chinesische Waren aus dem Bereich Telekommunikation, Technologie und Bekleidung im Volumen von 60 Milliarden Dollar erlassen werde.

Heute zunächst bei den europäischen Aktienmärkten die Erholung, nachdem Mario Draghi bei einer Rede signalisierte, dass die EZB erst dann das QE stoppen werde, wenn die Inflation weiter anziehe, die derzeit noch zu gering sei.

Wie geht es jetzt an der Wall Street weiter? Dazu Jochen Stanzl mit einer charttechnischen Analyse des Dow Jones:



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

1 Kommentar

  1. ohne irgendwelche Beweise: T. May weist Russische Diplomaten aus….es ist nur noch lächerlich was hier los ist – aber der lange Atlantikarm des Deep State der USA hat scheinbar mal wieder eine Ansage gemacht…

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage