Folgen Sie uns

Indizes

Dow Jones und S&P 500: Kaufen, kaufen, kaufen?

Avatar

Veröffentlicht

am

Dow Jones

Durch den Anschlag am 1.38 Retracement (26.647 Punkte) konnte der Dow Jones meine bisherige Sichtweise exakt nachvollziehen. Mit dieser Performance konnte der kleine Aufwärtstrend als überschießende Welle (b) und damit als eine Korrektur bestätigt werden. Diese Performance fügt sich sehr schön in mein langfristiges sehr positives Szenario ein. Wie der obere Chart es zeigt, erwarte ich nach Abschluß der aktuellen Korrektur einen nochmaligen kräftigen finalen Anstieg. So langsam weicht auch die mediale Berichterstattung vom bisher propagierten Crashszenario ab.

Ausblick:

Bedingt durch den Lauf bis zur 1.38-Linie und den ausgebliebenen Schlußkurs darüber, konnte die überschießende Welle (b) bestätigt werden. Der regeltechnische Abschluß manifestiert sich indes erst durch einen Bruch des 0.62 Retracements (26.041 Punkte), wie immer mittels Schlußkurs. Für die folgenden Tage erwarte ich die zumindest das Erreichen dieser Unterstützung und eventuell eine sich darauffolgende sehr leichte Erholung. Dennoch steht der seit Ende´18 laufende Aufwärtstrend unmittelbar vor dem Abschluß. Wie der Chart es zeigt, erwarte ich allerdings nur eine moderate Korrektur.

 

Im Verlauf dieser sich als Welle (b) ausbildenden Bewegung wird der Index bis zur Unterstützung bei 24.409 Punkten (0.38 Retracement) fallen. Maximal kann die kleine Reise bis zur 0.62-Linie (23.342 Punkte) verlaufen. Erst ein eventueller nachhaltiger Bruch dieser Linie würde eine gewisse Unruhe, eine gewisse Dramatisierung in den Dow Jones eintragen können. Aus gegenwärtiger Sicht heraus, kein allzu realistisches Szenario. Wie das unterhalb liegende Zeitlineal es aufzeigt, sollte Welle (b) bereits bis Ende Mai abgeschlossen sein.

Fazit:

Der Dow Jones bewegt sich innerhalb einer Korrektur aufwärts. Aktuell steht dieser Trend unmittelbar vor dem Abschluß. Resultierend daraus rate ich von einer erneuten Positionierung in den Dow Jones ab. Die Präferenz sollte eindeutig auf die Absicherung, besser noch Gewinnmitnahme gelegt werden. Absicherung: 0.62 Retracement bei aktuell 26.041 Punkten.

 

 

S&P 500

Wie ich es bereits in meiner jüngsten Ausgabe angedeutet hatte, ist der S&P 500 an den letzten Handelstagen ganz leicht über das 1.00 Retracement bei 2.923 Punkten gestiegen. So ganz wohl scheint sich der marktbreite Aktienindex auf diesem Niveau nicht zu fühlen, denn die Fortführung der Bewegung ist bislang ausgeblieben. Die Performance der letzten Wochen zeigt auch sehr schön die sich aufbauende Verunsicherung der Akteure auf. Eine Korrektur wäre da nur eine logische Folge und rein regeltechnisch absolut gerechtfertigt.

Ausblick:

Bedingt durch den jüngsten Anstieg, konnte sich Welle (v) des Diagonalimpulses ausbilden. Wie für diese Konstellation sehr typisch ist diese kleine Welle deutlich aus der eigentlichen Formation ausgebrochen. Der regeltechnische Abschluß dieser Welle und damit verbunden von Welle (D) wird indes erst durch einen Bruch des 0.62 Retracements (2.843 Punkte) bestätigt. Auch wenn ich für die folgenden Tage eine leichte Korrektur erwarte, wird sich der Bruch dieser Unterstützung noch etwas mehr Zeit nehmen. Ein erstes sehr ernst zu nehmendes Anzeichen hierfür wäre ein Schlußkurs unterhalb des 1.00 Retracements bei 2.923 Punkten.

 

 

Auch wenn ich dieser Option keine größeren Chancen auf Realisierung einräume, bleibt auch weiterhin das Ansteigen bis zur 1.62-Linie (3.008 Punkte) ein zu rechtfertigendes Szenario. Die Grundlage hierfür wird durch das Überschreiten des 1.00 Retracements gebildet. Größere Gefahren sowie auch eine signifikante Verbesserung der Ausgangslage kann ich dem Chartverlauf aktuell nicht ablesen. Wie der Langzeitchart es zeigt, befindet sich der Index, meiner Ansicht nach, in einer Korrektur, welche sich als Teil des langen Aufwärtstrends versteht.

Fazit:

Der seit einigen Monaten währende Aufwärtstrend neigt sich unweigerlich seinem Ende zu. Ein erneutes Kaufsignal ist daher nicht zu benennen, sodaß ich Ihnen von einer Positionierung abrate. Das bisherige Signal behält dennoch seine Gültigkeit, sollte aber eng abgesichert sein. Nutzen Sie hierfür spätestens das 0.62 Retracement bei 2.569 Punkten).

 

 

Von William Warby – originally posted to Flickr as Statue of Liberty, CC BY 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=4800579

Hier klicken und kommentieren

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Finanznews

Aktienmärkte: Nach oben ist der Deckel drauf! Marktgeflüster (Video)

Normalerweise starten die Aktienmärkte in der Woche vor den US-Wahlen eine impulsive Rally. Aber vieles spricht dafür, dass das in diesem Jahr nicht so ist!

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Normalerweise starten die Aktienmärkte der Wall Street in der Woche vor den US-Wahlen eine impulsive Rally. Aber vieles spricht dafür, dass das in diesem Jahr nicht so ist! Denn nach wie vor hält sich das „große Geld“ zurück, so lange nicht klar ist, ob das Ergebnis der Wahl (von Trump) angefochten wird und dann eine lange Periode der Unsicherheit (mit Kursverlusten) droht. Daher ist mit guter Wahrscheinlichkeit bis mindestens zum US-Wahltermin bei jeder Rally der Aktienmärkte „der Deckel drauf“. Der Dax bleibt nach dem gestrigen Abverkauf schwach und angeschlagen – die Gefahr von Lockdowns bleibt in Europa ein dominierendes Thema..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Indizes

Rüdiger Born: Charttechnik aktuell bei Dax und Dow

Rüdiger Born

Veröffentlicht

am

Dax und Dow schaue ich mir in diesem schwächelnden Marktumfeld genauer am Chart an. Im Dow sehen wir sogar den Rutsch unter einen Trendkanal. Was bedeutet das für Trader?

Wollen Sie meine täglichen Analysen im „Trade des Tages“ erhalten? Dieses Angebot ist für Sie völlig kostenfrei! Melden Sie sich dafür einfach hier an.

BORN-4-Trading – Trading-Ideen kostenfrei aufs Smartphone! Aktuelle Trading-News, Handelsideen und Trader-Know-how, Rüdiger Born sendet seine Einschätzungen direkt auf Dein Smartphone, entweder als Video- oder Voice-Nachricht oder einfach als schneller Text mit Bild. Welche Märkte kann man handeln, wo gibt es interessante aktuelle Trading-Setups, wo wären Einstiege möglich oder aber Stopps sinnvoll? Brandaktuell, überall und in gewohnt professioneller und spritziger Art. Klicke dazu einfach an dieser Stelle.

weiterlesen

Aktien

Markus Koch LIVE vor dem Handelsstart in New York – gute Ergebnisse interessieren nicht

Redaktion

Veröffentlicht

am

Von

Markus Koch meldet sich im folgenden Video LIVE vor dem Handelsstart in New York. Die aktuell reinkommenden Quartalszahlen stehen im Fokus seiner heutigen Aussagen. Dazu kommen die US-Wahlen und die Coronakrise.

weiterlesen

Anmeldestatus

Meist gelesen 7 Tage

Wenn Sie diese Webseite weiter verwenden, stimmen Sie automatisch der Verwendung von Cookies zu. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen