Allgemein

Draghi bleibt allgemein, Dax vor Test der 10200?

FMW-Redaktion

Mario Draghi hat heute in Bologna eine Rede zur „Geldpolitik und Strukturreformen in der Eurozone gehalten“ („Politica Monetaria e Riforme Strutturali nell’area dell’euro“), aber dabei einmal mehr die Märkte eher enttäuscht als nach oben gedrückt. Hier einige Headlines (und hier die Rede im italienischen Original):

– Inflation erreicht durch Dezember-Maßnahmen Ziel „ohne Verzögerung“ (FMW: soso!)

– Geldpolitische Maßnahmen ermutigten Banken zur Kreditvergabe (FMW: wirklich??)

– Innerhalb des Mandats keine Limits bei der Wahl der Instrumente (FMW: schon klar, Mario!)

– eingesetzte Instrumente haben den beabsichtigten Effekt (FMW: wer widerspricht, wird exkommuniziert!)

Was dem Markt fehlt, sind konkretere Ausagen zum QE, stattdessen nur die Ansage „wir können wenn wir wollen“ etc. Der Dax fällt vorwiegend wegen der erneuten Schwäche des Ölpreises – Mario Wunder-Draghi scheint seine magische Wirkung auf die Märkte verloren zu haben. Ziel ist jetzt der Bereich 10200 (die Oktober-Hochs):

Dax1412153



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

1 Kommentar

  1. bei diesen kleinen Seitenhiebe im text könnte man fast glauben das da jemand long Investiert ist^^

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage