Allgemein

Draghi-Statement beendet – jetzt Antworten an Journalisten!

FMW-Redaktion

Das Statement von Mario Draghi war um 14:50 Uhr zu Ende. Seitdem steht er den Journalisten für Fragen zur Verfügung. Hier die wichtigsten Inhalte.

Draghi sagt die Mitglieder im EZB-Rat hätten über keinerlei Detail-Veränderungen am QE (Anleihekaufprogramm) gesprochen. (wer´s glaubt…)

Draghi sagt im Augenblick (!) keine QE-Ausweitung (deswegen im Augenblick die schnellen Up/Down-Ticks bei Aktien + Devisen).

Draghi sagt die EZB bestand darauf in Griechenland KEIN „Bail In“ durchzuführen. Also anders als auf Zypern sollten die griechischen Besitzer hoher Kontoguthaben nicht für die Sanierung der Banken herangezogen werden.

Draghi sagt „wir haben Beweise, dass unser QE auch wirklich etwas bringt…“
Wir meinen: Die Beweise wollen wir sehen! Die Inflation oder die vielen neuen Jobs in der Eurozone können es ja schon mal nicht sein!?




Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage